Samstag, 5. Januar 2019

Auf der Göttinmutter...

...der Erde. Tschoumolungma. 
Oder Mount Everest. 
Jedenfalls der höchste Berg der Erde. 
Ein Buchprojekt.


Taucht mit mir ein in den Himalaya mit Fritz Rudolph, Peter Firstbrook, Matt Dickinson, Tashi Tenzing und Reinhold Messner. Und vielleicht ein paar anderen mehr. Anlass ist der 66ste Jahrestag der Erstbesteigung.






Verfolgen wir mit Cong Norbu die wichtigsten Expeditionen auf die höchsten Berge der Welt, die Achtausender des Himalaya. Fritz Rudolf schrieb mit die schönsten Bergsteigerbücher, die ich je las. Mit Gipfel ohne Götter und Himalaya Tigers folgen wir den Spuren eines George L. Mallory bis in das Jahr 1924 und begleiten viele Jahrzehnte später   Peter Firstbrook auf der Suche nach dessen Spuren und finden ihn nicht weit unterhalb des Gipfels.



Folgen wir den Expeditionen von Willy Merkl und Peter Aschenbrenner am Nanga und steigen wir mit Hermann Buhl ebenfalls 1953 endgültig auf den "Schicksalberg der Deutschen" um dann mit Tensing Norgay und Edmund Hillary die 8848 m des höchsten Gipfels zu bezwingen. Begleiten wir Judy und Tashi Tenzing auf ihrem Rückblick auf das Leben seines Onkels, dem nepalesischen Nationalhelden. Erleben wir Reinhold Messner 1978 am Mount Everest und lesen wir von einer der größten Katastrophen bei Matt Dikinson.

Schon einmal wollte ich das Projekt beginnen, als Messner einen Vortrag in Neubrandenburg (!) hielt. Da musste ich natürlich hin. Nun soll es soweit sein. Ich habe keine Ahnung, wie viele Beiträge unter @everestbuch entstehen werden.




© Der Bücherjunge



1 Kommentar:

  1. Viel Erfolg und gute Unterhaltung bei diesem Projekt! Berglektüre reizt mich persönlich gar nicht, aber auf Deine Erfahrungen bin ich gespannt... ☺

    AntwortenLöschen