Montag, 14. November 2022

Kutscher, Volker: Transatlantik

 DER NEUNTE RATH - ROMAN

In der Rezension zu OLYMPIA, dem achten Rath-Roman, schrieb ich, dass sich nun so einiges ändern wird. Volker Kutscher hatte angekündigt, dass er weiter erzählen will, zum Beispiel weil, so wie die Reihe bisher verlief, das nächste „große“ Ereignis, die Reichspogromnacht, nicht unerzählt bleiben sollte. Am Schluss des Buches überschlägt sich die Stimme eines Radioreporters förmlich: In Englisch beschreibt dieser, wie das größte deutsche Luftschiff, die Hindenburg in Flammen aufgeht. Lakhurst, New Jersey, 06. Mai 1937.

Mit an Bord Gereon Rath, ein Umstand, für den es keine andere Wahl gibt, ein zwingender Spoiler zur vorherigen Rezension.

Jedoch erzählt Kutscher nun, wie der vor dem SD untergetauchte Gereon Rath an Bord der Hindenburg gerät, der Überflug ist teuer, ohne Hilfe funktioniert das nicht. SS-Obersturmbannführer Tornow vom SD (Sicherheitsdienst) glaubt nicht an dessen Ableben und nun kommt ihm das Regime gefährlich nahe.

Unter einer anderen Identität nimmt ihn eine gewisse Frau Jawlenka auf die Westpassage mit, wir kennen diese als Gräfin aus einer früheren Geschichte. Er hätte auch nicht gewusst, wo er die 350 - 450 US-Dollar hätte hernehmen sollen. (Das würde heute einem Preis von 13000 - 14000 € entsprechen)


In Deutschland ermittelt Charlotte Rath in einem Mordfall, der sowohl ihre verschwundene Freundin Greta Overbeck, wie auch den Mord an einem gewissen Ehlers während der Olympiade betrifft Auch dem Fritz Thormann und der Hannah Singer begegnen wir wieder, was nach dem schrecklichen Finale von MITTE plötzlich wieder hoffen lässt, aber am Ende wieder hoffnungslos verloren aussieht. Zumindest für eine Person der beiden. Die geneigte Leserin und der geneigte Leser schaue hier doch einmal in diese Rezension. Irgendwann bringt Fritz den Herrn Rademann bestimmt um, wenn er nicht die wesentlich subtilere Methode wählt, dem „Pflegevater“ öffentlich ordentlich anzuschwärzen. Er hat das was gefunden...

Überhaupt, und das erklärt Volker Kutscher im angehängten Video, ist dies zwar ein Rath - Roman und damit der neunte, ist ist aber vor allem ein Charlotte Rath - Roman. Charly ist die aufrechte Demokratin, während ihr Mann weniger geradlinig, wenn auch ähnlich hartnäckig ist. Charly ertrug schon während der Eröffnungsfeier der Olympiade 1936 in Berlin das Nazi-Brimborium nicht und kündigte ihr Dienstverhältnis bei der "weiblichen Kriminalpolizei".

Ein Gespräch mit Greta wird das deutlich:

""Ich fürchte, der Spuk wird noch etwas länger dauern. Und so wie früher wird es sowieso nie wieder, darauf sollte man nicht hoffen."
"Hoffnung ist doch das Einzige, was uns bleibt", meinte Greta.
"Nein", sage Charly entschieden. "Hoffnung ist nicht das Einzige. Wir brauchen auch Mut. Wenn du nur hoffst, dann wartest du ab oder legst irgendwann die Hände in den Schoß. Mut aber gibt dir auch in hoffnungslosen Lagen Kraft."" (Seite 425)



LZ 29 - HINDENBURG Olympia 1936 und letzte Fahrt 06. Mai 1937


War es bisher möglich, die Bände einzeln zu lesen, so ist TRANSATLANTIK eine direkte Fortsetzung von OLYMPIA. Wir erinnern und an einen Gangster namens Marlow, genannt Dr. „M“, der sich nun Marlowe nennt. Das aller reinste Heroin, hergestellt von Bayer in Deutschland, ließe sich sicherlich gut in New York verkaufen. Wie es aussieht, kommen ihm da ein paar Leute dazwischen, die von ihm das Geschäft gelernt haben.

Können Sie "M", mit dem Rath seit GOLDSTEIN zu tun hat. zur Strecke bringen? Der Epilog heißt Ostpassage und drei Personen fahren auf dem Atlantik in die alte Welt.

Kutscher hat sich augenscheinlich festgelegt: Es geht weiter...

Deswegen stellen sich vermutlich nicht nur mir folgende Fragen:

  • Wie viele Peitschenhiebe muss Fritze noch ertragen? 
  • Überlebt Hannah Singer die erneute Festnahme und Einweisung?
  • Kann man auch diesen Tornow beseitigen?
  • Wird die Freundschaft zwischen Gräf und Rath erneuert?
  • Sieht Gereon seine Charly wieder?

Gerade bei Hannah graut es mir, denn der könnten Maßnahmen drohen, die einst in der Berliner Tiergartenstraße ihren Anfang nahmen...

Und als Fazit: Die Uniform eines SS-Obersturmführers bedeutet nicht zwangsläufig, dass mit ihr jegliche Moral den Bach runter geht. Die neue, die nationale Zeit, zeigt sich von ihrer wahren Seite...

Warten wir es ab...

* * *

Diesmal hat mir  David Nathan das Buch nicht vorgelesen, ich habe die eBook-Version benutzt, weil ich nicht warten wollte. Das ändert nichts am Lesevergnügen und die vorgehenden Hörbücher sind genauso zu empfehlen, wie die Leseversionen. Es war ein Lesegenuss. Und das Ende erst...








Nancy Faser trifft Volker Kutscher auf der Buchmesse in Frankfurt 2022


Im Video mit der Bundesinnenministerin Nancy Faser und Volker Kutscher geht Moderatorin Karin Nink neben der Buchvorstellung auch der Frage nach, wie schleichend Diktaturen entstehen und wie die Menschen darauf reagieren. Volker Kutscher erklärt dies am Beispiel des homosexuellen Rainhard Gräf. Im Video wurde auch das oben angegebene Zitat erwähnt, welches ich daraufhin nachträglich einfügte.


Das Gereon Rath- Universum: Der nasse Fisch (2007) / Der stumme Tod (2009) / Goldstein (2010) / Die Akte Vaterland (2014) / Märzgefallene (2014) / Lunapark (2016) / Marlow (2018) / Olymipa (2020) / Transatlantik / Moabit + Mitte mit Kat Menschik / Der nasse Fisch als GN (Arne Jysch)


© Bücherjunge


Bildtafel Hindenburg:


1 Kommentar:

  1. "Politik trifft Buch" auf der BMF22
    Im Video mit der Bundesinnenministerin Nancy Faser und Volker Kutscher geht Moderatorin Karin Nink neben der Buchvorstellung auch der Frage nach, wie schleichend Diktaturen entstehen und wie die Menschen darauf reagieren. Volker Kutscher erklärt dies am Beispiel des homosexuellen Rainhard Gräf. Im Video wurde auch das oben angegebene Zitat erwähnt, welches ich daraufhin nachträglich einfügte.

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite, werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten, wie E-Mail und IP-Adresse, erhoben. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.

Um die Übertragung der Daten so gering wie möglich zu halten, ist es möglich, auch anonym zu kommentieren.