Sonntag, 19. April 2020

Sturm, A.M. (Hg.): Sachsenmorde 3

Langsam komme ich auf den Geschmack. Es könnte zu einer Marotte werden, wahrscheinlich wird es das auch: Jeden Morgen zum Kaffee eine Geschichte lesen. Von Uwe Wittenfeld habe ich "letztens", naja, auf der BuchBerlin im letzten Herbst ein paar Krimibücher bekommen. Eins davon ist Sachsenmorde 3. Unschwer zu erkennen, das es nun schon der dritte Band ist. Entweder ist in Sachsen viel los, heißt, es werden viele Leute umgebracht, oder die Schriftstellerei muss immer mal wieder auf das Genre zurück kommen.

Herausgeber ist Andreas M. Sturm.Er hat schon einige Krimi-Anthologien herausgebracht. Dessen Buch Vollstreckung habe ich schon 2018 auf Litterae-Artesque vorgestellt. Selbst hat er in Sachsenmorde 3 zwei morbide Geschichten beigetragen. SCHABERNACK (Mittelsachsen) fand ich schon mal ganz interessant, da zieht eine Nachbarin auf Rache sinnend alle Register um diesen fiesen alten Nachbarn zur Räson zu bringen, oder gar zur Strecke? AUSSER KONTROLLE (Dresden) gerät einem soeben entlassenen Bankangestellten sein Leben, nachdem ein selbst gedrehter Pornofilm mit seiner Ex über die Monitore der Bank flimmerte.




Elstertalbrücke
(Quelle wikipedia - gemeinfrei)
Frank Keisler hat mit ALTE LAST (Leipziger Land) eine Geschichte geschrieben, in der ein Täter eine Leiche ausgraben will, die er selbst mal verbuddelte. Er wird sein blaues Wunder erleben...
PANTA RHEI von Anette Schwohl fand ich sehr spannend. Die Geschichte spielt im Vogtlandkreis zwischen Talsperre Pöhl und der Elstertalbrücke. Ein Familiendrama...


Uwe Wittenfeld, der Ruhrpottschriftsteller und LEHRER, dessen Dresden-Affinität ihn über Mauerzwillinge, Ruhrzaster und Ruhrspione schreiben lies, hat in STRAFVERSETZUNG (Nordsachsen) einen Lehrer nach Oschatz versetzen lassen. Der Ex seiner Liebschaft kommt ihm gefährlich nahe...

Dann haben wir noch Martina Arnold. Die hat sich den Erzgebirgskreis ausgesucht und lässt passend zur Gegend AM SEIDENEN FADEN Leute entsorgen.
Dreizehn Geschichten, jeder sächsische Landkreis wird dabei bedacht,  von 12 Autoren sind in Sachsenmorde 3 abgedruckt. Hier habe ich nur einige äußerst kurz erwähnt. Sie triefen teilweise von schwarzem Humor und punkten mit verblüffenden Finals. Ich werde dies also weiter verfolgen. Deswegen lege ich die Bücher jetzt in die Küche. Es wird also alle 13 Tage eine neuer Post entstehen. Wer schon einmal rein lesen will, kann das hier tun.

  • DNB / edition krimi (Leseprobe) / Schkeuditz 2019 / ISBN: 978-3-946734-22-2 / 194 S.



© Bücherjunge

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite, werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten, wie E-Mail und IP-Adresse, erhoben. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.

Um die Übertragung der Daten so gering wie möglich zu halten, ist es möglich, auch anonym zu kommentieren.