Sonntag, 2. Februar 2020

BlogPost Nr. 159: Zusammengeschriebenes zu Beginn des Jahres

Es sind nicht allzu viele Beiträge, die wir in diesem Januar auf Litterae Artesque präsentieren. Der Bücherjunge hat sich dabei auch einmal bis nach Südtirol gewagt...

... während Anne Parden sich diesmal zum Beispiel mit Indianern beschäftigt hat, dem Titus Müller und seinen Schneeflocken folgte und sogar bei Rosa Luxemburg vorbei schaute.





Zuvor veröffentlichte Uwe, also der Bücherjunge seinen Jahresrückblick, wobei er feststellte, dass die Auswahl von zwölf Büchern nicht gerade einfach war. Deswegen mussten am Ende auch mehr als zwölf Beiträge für das Jahr 2019 aufgeführt werden.










  • Wir läuteten zuerst das neue Jahr mit unseren Vorhaben ein, worauf der bereits erwähnte Jahresrückblick folgte.
  • Uwe folgt dann den Spuren Erich Kästners indem er über einige von dessen Aufsätzen zum Thema Bücherverbrennung schrieb und dabei besonders an den kleinen Dienstag dachte.
  • Dann bewegte sich Uwe auf den Broadway, das heißt in ein Stück aus dieser "Gegend", indem er FOLLIES besuchte in der Staatsoperette Dresden.
  • Der Skiurlaub in Südtirol benutzte er, um den Rosengarten König Laurins zu besuchen und dabei dem BERGFÜHRER in der Erzählung von Liselotte Welskopf-Henrich zu folgen.
  • Natürlich war nach knapp vier Wochen auch die Rezension zu Frank Goldammers Juni 53 fällig.


1 Kommentar:

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite, werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten, wie E-Mail und IP-Adresse, erhoben. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.

Um die Übertragung der Daten so gering wie möglich zu halten, ist es möglich, auch anonym zu kommentieren.