Samstag, 5. September 2020

Das LWH Projekt



Es war im Jahre 2018, da stellte der Palisander.Verlag auf der Buchmesse in Leipzig die Neuausgabe des bekanntesten Romans von Liselotte Welskopf-Henrich vor. Die Söhne der Großen Bärin waren wieder auf dem Markt. Das kann man hier nachlesen.

Bereits auf der erste Veranstaltung dieser Art, als es um Das Blut des Adlers ging, war ich zugegen und lernte neben Frank Elstner vom Verlag auch den Sohn der Schridtstellerin kennen. Dies geschah im Jahr 2015.

Aber auf der LBM 18 wurde die Idee geboren, die Webseite zur Prof. Dr. Elisabeth Charlotte Henrich / Liselotte Welskopf-Henrich neu zu gestalten. Dies ist noch in Arbeit, aber schon im Netz. Das momentane Produkt kann man hier aufrufen. 

Für Litterae-Artesque und vor allem in meinem eigenen Namen bin ich daran nun richtig beteiligt. Drückt die Daumen...


Die Erstausgabe in ihrer neunten Auflage habe ich hier neu rezensiert.


© Bücherjunge

1 Kommentar:

  1. Da bist du ja ziemlich eingebunden. Der letzte Link hier funktioniert nicht...

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite, werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten, wie E-Mail und IP-Adresse, erhoben. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.

Um die Übertragung der Daten so gering wie möglich zu halten, ist es möglich, auch anonym zu kommentieren.