Montag, 30. Dezember 2019

Jahreschallenge 2020: Wer wird Buchillionär?


Ganz ohne Challenge geht irgendwie nicht, weshalb ich beschlossen habe, auch in diesem Jahr bei der Jahreschallenge der SuB-Abbau-Gruppe der ehemaligen Buchgesichter bei Lovelybooks teilzunehmen. Da die Regeln / der Ablauf diesmal etwas komplizierter zu sein scheinen, werde ich versuchen, hier im Blog den Überblick zu behalten. Erst einmal kopiere ich die Regeln der Einfachheit halber hier hinein:

Das Spiel ist eigentlich ganz einfach. Ihr spielt alleine, aber trotzdem profitiert ihr von dem Lesetempo bzw. den gelesenen Büchern der anderen.Denn: Bei „Wer wird Buchillionär“ gibt es 100 Aufgaben, wobei die nächste Aufgabe immer erst dann sichtbar wird, wenn die vorherige richtig gelöst wurde.

Ganz zu Anfang sieht jeder nur die allererste Aufgabe. Sobald diese gelöst wurde (also ein paar Stunden danach, gebt mir etwas Zeit) veröffentliche ich die nächste Aufgabe. Wenn diese gelöst wurde, die nächste usw. Dadurch ist man am Anfang gezwungen, mehr oder weniger in Reihenfolge zu lesen. Ich gehe aber davon aus, dass spätestens nach einem Monat die schnellen Leser so viele Aufgaben frei geschaltet haben, dass die langsamen dann ein bisschen Auswahl haben. In einem halben Jahr sind dann wahrscheinlich alle Aufgaben freigeschaltet. Es muss also niemand in Reihenfolge lesen, aber ihr dürft /könnt nur die Aufgaben erlesen, welche hier schon freigeschaltet wurden und die somit in der Gruppe veröffentlicht sind.

Für jede erlesene Aufgabe gibt es 5 Punkte – derjenige, der eine Aufgabe zuerst erfüllt bekommt 5 Zusatzpunkte, der zweite 3 Zusatzpunkte, der dritte 1 Zusatzpunkt. Somit haben die schnelleren Leser nicht nur die „Arbeit“ Aufgaben freizuschalten, sondern können sich auch zusätzliche Punkte verdienen. Die langsamen Leser haben dafür den Vorteil, dass sie zumindest nach einiger Zeit eine große Auswahl an Aufgaben haben, aus denen sie bunt wählen können.

Wozu braucht ihr überhaupt Punkte? Es werden im Januar 2021 wieder fünf Buchpakete verlost werden. Je 100 Punkte bekommt ihr ein Los im Lostopf, so dass es von Vorteil sein kann, viele Punkte zu haben. Aber auch die Wenig-Leser haben eine Chance. Denn es zählen nicht nur die 5 Punkte je erlesener Aufgabe und die eventuellen Zusatzpunkte, sondern auch die einzelnen Lesepunkte, wie in den Monats-Challenges auch. Je nach Dicke Eurer Bücher reicht also die Erfüllung von ca. 10-15 Aufgaben im ganzen Jahr, um sich ein Los im Topf zu ergattern. Und ja, je dicker Eure Bücher, umso mehr Punkte habt ihr am Ende des Jahres. Je schneller ihr seid, umso eher könnt ihr aber Zusatzpunkte erlangen... Es heißt also abwägen.

Wichtig ist noch, dass nur Bücher zählen, die ihr komplett im Jahr 2020 gelesen habt. Angefangene Bücher aus 2019 zählen nicht und auch für abgebrochene Bücher oder Bücher die nicht in 2020 beendet wurden, gibt es keine Punkte. Die Bücher müssen zudem mindestens 100 Seiten haben. Mangas, Comics und auch Kinderbücher zählen nicht.

Eure erlesenen Bücher tragt ihr bitte hier ein.

Hinweis: Leider habe ich keinen Blog. Ich werde aber monatlich in der Gruppe Übersichten über den aktuellen Lesestand geben, sofern ihr bei der Anmeldung Eure Zustimmung erteilt habt. Wer das nicht getan hat, ist dann selbst in der Verantwortung, seine Punkte fleißig zu zählen.




AUFGABEN:

  1.  Lies ein Buch dessen Autor einen Nachnamen mit vier Buchstaben hat: Schweinskopf al dente von Rita Falk (Hörbuch - 5 Stunden und 4 Minuten) 2+5+5=12 P.
  2.  Lies ein Buch auf dessen Cover in Schreibschrift geschrieben wurde (Titel oder Autorenname): Das Glück umarmen von Nicole Walter (368 Seiten)
  3. Lies ein Buch in dessen Titel ein Name vorkommt (z.B. Harry Potter): Hamish Macbeth fischt im Trüben von M.C. Beaton (Hörbuch - 4 Stunden und 40 Minuten) 2+5+1=8 P.
  4. Lies ein Buch dessen Autor einen Vornamen mit nur drei oder zwei Buchstaben hat: Der Attentäter von Ulf Schiewe (512 Seiten)
  5. Lies ein Buch, das Teil einer Reihe ist: Die Totenbändiger (3): Vollmondnächte von Nadine Erdmann (183 Seiten) 2+5+0=7 P.
  6. Lies ein Buch dessen Protagonist in den 30ern ist: 
  7.  Lies ein Buch in dessen Titel der Doppelbuchstabe "ee" zu finden ist (z.B. Meer): Der Schneekristallforscher von Titus Müller (160 Seiten) 2+5+5=12 P.
  8. Lies ein Buch auf dessen Cover ein Herz zu sehen ist: Als der Mond das Schweigen brach von Gudrun Leyendecker (364 Seiten) 3+5+3=11 P.
  9. Lies ein Buch dessen Autor eine Alliteration im Namen hat (also dessen Vorname mit dem gleichen Buchstaben beginnt wie der Nachname): Rote Grütze mit Schuss von Krischan Koch (Hörbuch - 6 Stunden und 14 Minuten)  2+5+0=7 P.
  10. Lies ein Buch, das in einem Gefängnis spielt bzw. in dem ein Gefängnis Auswirkungen auf die Handlung hat: Briefe aus dem Gefängnis von Rosa Luxemburg (136 Seiten) 1+5+5=11 P.
  11. Lies ein Buch in dem die Geburt eines Kindes Auswirkungen auf die Handlung hat:  
  12. Lies den zweiten Teil einer Trilogie:  
  13. Lies ein Buch in dessen Titel der Doppelbuchstabe "mm" zu finden ist (z.B. Himmel): Die Liebe ist ein guter Grund, den Ärmelkanal zu durchschwimmen von Patrice Leconte (160 Seiten) 2+5+5=12 P.
  14. Lies ein Buch auf dessen Cover ein Kreuz zu sehen ist: 
  15. Lies ein Buch in dessen Titel ein "und" vorkommt: Die letzten werden die ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam. 111 absurde Rätselgeschichten - Kunst und Kultur von Patrick Salmen und Quichotte (144 Seiten) 1+5+1=7 P.
  16. Lies ein Buch in dem der Tod eines Kindes eine Rolle spielt: Frostnacht von Arnaldur Indriðason (Hörbuch - 4 Stunden und 14 Minuten) 
  17. Lies ein Buch dessen Autor ein "MC" oder "Mac" im Namen trägt:  Nordwasser von Ian McGuire (304 Seiten)
  18. Lies ein Buch, das auf deutsch geschrieben ist, aber dessen Titel in einer anderen Sprache ist:
  19. Lies ein Buch in dessen Titel "Der", "Die" oder "Das" vorkommt: Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt von Stefan Schade (176 Seiten) 2+5+5=12 P.
  20. Lies ein Buch auf dessen Cover eine Treppe zu sehen ist: 
  21. Lies ein Buch, in dem die Vergangenheit des Protagonisten eine wichtige Rolle spielt.
  22. Lies ein Buch in dessen Titel ein Wort mit zehn oder mehr Buchstaben vorkommt: Gereimtheiten und andere Gemeinheiten: Satirische Texte von Klaus Pawlowski (158 Seiten) 2+5+5=12 P.
  23. Lies ein Buch dessen Protagonist einen Vornamen mit vier Buchstaben hat 
  24. Lies ein Buch, das 500 oder mehr Bewertungen bei Lovelybooks hat: Das Cafe am Rande der Welt von John Strelecky (128 Seiten) 1+5+5=11 P. 
  25. Lies ein Buch auf dessen Cover mehrere Personen zu sehen sind: 
  26. Lies ein Buch in dessen Titel ein Satzzeichen vorkommt: Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig. 111 absurde Rätselgeschichten - Edition 1: Stadt, Land, Fluss von Patrick Salmen und Quichotte (121 Seiten) 1+5+3=9 P.
  27. Lies ein Buch eines Autoren, der ein Tier im Vor- oder Nachnamen trägt (kann auch versteckt, muss aber der deutsche Tiername sein):
  28. Lies ein Buch mit einem Titel, der auf deutsch die exakte Übersetzung des Originals ist: Unsere Seelen bei Nacht von Kent Haruf (224 Seiten)
  29. Lies ein Buch auf dessen Cover ein Schlüssel zu sehen ist: Rosalies Schlüssel von Paula Hering (252 Seiten) 2+5+5=12 P.
  30. Lies eine Kurzgeschichtensammlung / ein Buch mit Kurzgeschichten:
  31. Lies ein Buch dessen Autor mindestens schon zehn Bücher veröffentlicht hat:




Noch zu erledigen:

2, 4, 6, 11, 12, 14, 16, 17, 18, 20, 21, 23, 25, 27, 28, 30, 31


Noch zu rezensieren:

24, 26, 29



MONATLICHER PUNKTESTAND:

  • Januar 2020:


Kommentare:

  1. Das wird wohl eine heldenhafte Aufgabe...
    Ich werde das verfolgen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist nicht ohne! Ich bin gespannt... Zur ersten Aufgabe habe ich aber schon eine Idee.

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite, werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten, wie E-Mail und IP-Adresse, erhoben. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Abschicken eines Kommentars stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.

Um die Übertragung der Daten so gering wie möglich zu halten, ist es möglich, auch anonym zu kommentieren.