Sonntag, 25. Dezember 2016

Wunderbare Weihnachtsmorde


Mörderische Weihnachten -
Die besten Kriminalgeschichten aus den hohen Norden


Namhafte Krimiautoren  geben sich hier ein mörderisches Stelldichein mit bösen weihnachtlichen Mordgeschichten, die oft mit einem Augenzwinkern erzählt werden.

Weihnachten:
Christliches Fest der Nächstenliebe und der Besinnlichkeit. 
Stille Nacht - mörderische Nacht:

Gerade der offenkundige Kontrast zwischen dem tradierten Idyll aus weihnachtlichen Sentimentalitäten und den schwärzesten menschlichen Abgründen, die ja auch immer mit Emotionen zu tun haben, machen diese Geschichten zu einem besonderen Leseerlebnis:

Ob es die skurrile, scheinbar harmlose alte Dame ist oder die dralle Irma mit ihren erotisch - mörderischen Oberschenkeln: Die Autoren brennen hier ein Feuerwerk verborgener menschlicher Emotionen und Untiefen ab, die in irgendeiner Form wohl in jedem von uns schlummern. So kann selbst Mitgefühl zum Mordmotiv werden. Das lehrt uns jedenfalls Levi Henriksen mit seiner Geschichte "Der Stern von Bethlehem".
Aber genug davon jetzt, schließlich will ich neugierig machen aber nicht die Spannung nehmen, indem ich zu viel verrate!

"Todernst", aber oft auch gewürzt mit einer guten Prise Ironie und hintergründig-schwarzem Humor, nehmen uns die Autoren also mit auf eine kurzweilige Reise in die Abgründe der menschlichen Psyche. Das ist ein etwas anderes Lesevergnügen, weil es so gar nicht zur friedlichen Weihnachtsstimmung zu passen scheint. Man darf das alles halt nicht zu ernst nehmen. Unterhaltsam ist es jedenfalls sehr!

Die 9 Kurzgeschichten sind durchweg originell, wirklich meisterhaft erzählt und schon die Titel machen neugierig:

Hakan Nesser: Das unerträgliche Weiß zu Weihnachten

Helene Tursten: Ältere Dame sucht Weihnachtsfrieden

Levi Henriksen: Der Stern von Bethlehem

Maria Ernestam: Irmas feste Oberschenkel

Anne B. Radge: Mord auf Spitzbergen

Asa Larsson: Die Postkutsche

Thomas Kanger: Die Goldmünze des Weihnachtsmanns

Inger Friemansson: Der Ausstand

Hakan Nesser: Wie ich meine Tage und Nächte verbringe


Gerade in dieser Jahreszeit eine passende Lektüre für zwischendurch.

In diesem Sinne wünsche ich: Frohe und vor allem friedliche Weihnachten



Wunderbare Weihnachtsmorde
Herausgeberin Regina Kammerer
btb - Taschenbuch
295 Seiten
DNB

Rezension: TinSoldier

Kommentare:

  1. Ein Dezemberpost vom Zinnsoldaten. Das freut mich aber. Weihnachtliche Grüße an die Bloggerkollegen.

    AntwortenLöschen