Donnerstag, 9. Juli 2015

Tropper, Jonathan: Mein fast perfektes Leben





  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzung: Dr. Birgit Moosmüller
  • ISBN-10: 3426637421
  • ISBN-13: 978-3426637425







BITTERSÜSS UND RABENSCHWARZ...


Träumen wir nicht alle von der großen, wahren Liebe? Hailey war alles, was Doug sich jemals gewünscht hat - doch nun hat er sie durch einen tragischen Unfall verloren. Und sich direkt dazu. Doug klammert sich wild entschlossen an seiner Trauer fest, dem Einzigen, was ihm vom Glück noch geblieben zu sein scheint.
Da kommt es denkbar ungelegen, dass es Menschen gibt, die ihn brauchen: sein pubertierender Stiefsohn, seine scharfzüngige Schwester, seine Eltern. Ganz zu schweigen von der Nachbarin, die den attraktiven Witwer wie ein hungriger Hai umkreist. Nein, Dougs Leben ist alles andere als perfekt - aber es hilft nichts: Er muss es wieder in den Griff bekommen...

Jonathan Tropper hat es geschafft, mich mit diesem bittersüßen, oftmals rabenschwarzen Roman zu fesseln, denn die Geschichte über Doug und seine chaotisch, liebeswerte Familie ist mit viel Herz geschrieben. Nie wusste man, was einen auf der nächsten Seite erwartet. Manches hat mich laut auflachen lassen, wenn Dougs zynischer Humor die Überhand gewann, doch zwei Sätze weiter konnte ein winziger Einwurf dafür sorgen, dass mir die Tränen in die Augen traten...
Tiefgründig - aber nicht zu schwermütig. Liebevoll - aber keinesfalls kitschig. Leichtfüßig - aber nicht oberflächlich.

Das Buch sorgt für eine Achterbahn der Gefühle, ist zutiefst lebensbejahend und nur zu empfehlen!


© Parden













Jonathan Tropper wurde 1970 in New York City geboren. Er studierte Literatur und Literarisches Schreiben. Heute hält er Schreibseminare an der Universität und ist sowohl als Autor von Romanen sowie von Drehbüchern erfolgreich. Seine Bücher wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen seine von der Presse gefeierten und international erfolgreichen Romane "Mein fast perfektes Leben", "Sieben verdammt lange Tage" und "Der Sound meines Lebens".  Quelle

Mehr Informationen im Internet


1 Kommentar: