Montag, 1. September 2014

BlogPost Nr. 23: Zusammenfassung der Beiträge im August 2014




Im August sind wieder vielseitige Beiträge zusammengekommen. Die Ideen werden jedenfalls nicht weniger!





Den Start machte diesmal der TinSoldier mit einer ganz neuen Rubrik: Genuss - Tuning für die Geschmacksknospen hat er sie genannt.
Die Theorie dahinter besagt, dass passionierte Leser im Verdacht stehen, auch in anderen Bereichen "Genussmenschen" zu sein. 

Dies könnte sich auch auf gutes Essen und Trinken beziehen. Daher die Idee, hier in losen Abständen auch Lieblingsrezepte zu präsentieren. Das erste Rezept, was hier vorgestellt wird, ist: 
NACKENKOTELETT MIT FRISCHEM KNOBLAUCH À LA TINSOLDIER

                                                      * * *
Dass das Lesen in der Originalsprache sich lohnt, zeigt dann die Anne.
LE PETIT PRINCE von Antoine de Saint-Exupéry - wer kennt es nicht? Ein Klassiker, der in Französisch noch einmal runder wirkt.
Ein Buch, das man immer mal wieder zur Hand nehmen kann. In welcher Sprache auch immer...





                                        * * *

Etwas enttäuscht wurde Anne durch die Lektüre dieses Buches. Der Klappentext von SOMMERHAUS, JETZT! von Oliver Geyer hatte mehr versprochen als es halten konnte - zumindest in Sachen Unterhaltung. "Akademischer Humor" lautete denn auch das enttäuschte Fazit...


                                                      * * *
Ein Höbuch mit Seele, so befand Anne nach dem Hörgenuss von WASSER FÜR DIE ELEFANTEN von Sara Gruen, gelesen von Andreas Fröhlich.
Und weiter: Ein wunderschönes (Hör-)Buch, das nicht zuletzt auch aufgrund des überraschenden Endes noch lange nachhallt. Unbedingt empfehlenswert!




                                                                                         * * *
Ein ganz besonderes Buch war auch der Bestseller von John Green: DAS SCHICKSAL IST EIN MIESER VERRÄTER.
Nicht erst seit der Verfilmung ist das Buch in vieler Munde, und endlich kam Anne dazu, es auch zu lesen. Bis auf kleine Abstriche war sie absolut angetan von dem Buch und spricht deshalb auch eine klare Leseempfehlung dafür aus!






                                                      * * *
Neugierig geworden durch Uwes Rezension zu dem Buch hielt Anne danach Ausschau. Sie ergatterte schließlich ein altes Exemplar, die erste Auflage des Herder Verlages aus dem Jahr 1994.
DIE TAGEBÜCHER VON ADAM UND EVA von Mark Twain ist ein zu Unrecht eher unbekanntes Werk des bekannten Schriftstellers. Anne fand es jedenfalls überaus unterhaltsam...




                                                                                         * * *
Band 2 der Reihe um Willi und seine Freunde von Micha Krämer hat der Anne wieder gut gefallen. WILLI UND DAS VERBORGENE VOLK schließt nahtlos an den ersten Band an und spielt diesmal in Island.
Mal etwas anderes unter den Jugendbüchern!







                                                      * * *
ICH UND DIE MENSCHEN von Matt Haig konnte Anne Parden vollkommen begeistern. Voller Weisheiten, skurril und warmherzig - ein wundervolles Wohlfühlbuch. Dafür gibt es eine uneigeschränkte und unbedingte Leseempfehlung!




                                                                                         * * *
Die LONGLIST des DEUTSCHEN BUCHPREISES 2014 stellt die Anne dann vor - und die vier Bücher, die sie zunächst von dieser Liste zu lesen gedenkt. Ob der zukünftige Preisträger darunter ist? Wir sind gespannt!





                                                      * * *
MONSIEUR IBRAHIM UND DIE BLUMEN DES KORAN von Éric-Emmanuel Schmitt ist eine kleine aber bezaubernde Erzählung, ein überzeugender Appell für die Verständigung zwischen den Religionen. Empfehlenswert, meint Anne...




                                                                                         * * *
Anne konnte auch mal so richtig lachen. DER WITZIGSTE VORLESEABEND DER WELT von Jürgen von der Lippe & Co. traf genau ihren Humor. Autofahren schwer gemacht - ein Hörvergnügen im wahrsten Sinne des Wortes!








                                                      * * *
Ein gerade erschienenes Buch las Anne dann, glücklich eingelöst für etliche Punkte bei WLD - nur 10 Exemplare gab es davon, und die waren in weniger als zwei Minuten weg. Rein zufällig reingschaut, probiert - und das letzte Exemplar ergattert. Glück muss man auch mal haben.
DIE ACHSE MEINER WELT ist der Debütroman von Dani Atkins und dafür wirklich gut gelungen. Der Überraschungserfolg aus Großbritannien hat auch Anne überrascht, bis auf das Ende wirklich positiv. Ein nettes Lesevergnügen!

                                                                                         * * *


TinSoldier veröffentlichte Teil zwei seiner so schön geschriebenen eigenen Kindheitsgeschichte
...

* * *

Open Air auf dem Theaterplatz in Dresden. KaratekaDD war zum Auftakt des Dresdner Stadtfestes Canaletto auf dem Theaterplatz und sah und hörte die Rocksuite DIE SIXTINISCHE MADONNA von Electra.






                                                                                         * * *

Unter der Überschrift "Die wundersame Geschichte von Mama, vom Hasa und vom Kackerli" hat TinSoldier Teile seiner ganz persönlichen Familiengeschichte verarbeitet. Nachdem der erste Teil dieser Fortsetzungsgeschichte bereits im April unter dem Untertitel "Episode 1: Wer bist Du?" erschienen ist, veröffentlichte TinSoldier im August nun die erste Fortsetzung mit dem Untertitel: "Episode 2: Mama".




Anne hatte die Möglichkeit, an einer Hörrunde bei LovelyBooks teilzunehmen, an der sich auch der Autor aktiv beteiligte. MINDFUCK STORIES von Christian Hardinghaus boten ein ungewöhnliches Hörvergnügen. Vier Stunden voller skurriler Kurzgeschichten, hervorragend gelesen von Tom Vogt, dem bekannten Synchronsprecher.
Immer wieder gerne, kann Anne da nur sagen!


                                                      * * *






RUDIS EICHHÖRNCHEN. Manchmal reicht auch ein putziges Foto für einen Beitrag unter diesem Blog.





                                                                                         * * *

Der KaratekaDD ist meist Filmen, die nach Büchern gemacht haben gegenüber nachsichtig. Und so findet er, dass es auch in der Verfilmung vom HUNDERTJÄHRIGEN, DER AUS DEM FENSTER SPRANG UND VERSCHWAND durchaus auch Szenen gab, die ihn schmunzeln ließen. Ansonsten... Aber lest doch die Rezension.

Hier gehts zu Jonas Jonasson.



                                                      * * *

EIN BUCHLADEN ZUM VERLIEBEN von Katarina Bivald las Anne im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks - ein schönes Wohlfühlbuch, das jedoch nicht ganz den Zauber halten konnte, den es versprach...








                                                                                         * * *

Wie werden Terroristen hergestellt? John Updike erklärt dies in seinem Roman aus dem Jahre 2006 und beim Lesen von Nachrichten über die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) offenbart sich wieder mal eine schreckliche Autentizität.

Anne Parden und KaratekaDD haben sich gemeinsam diesem Roman gewidmet und zu den fünf Kapitel ihre Eindrücke niedergeschrieben und ein Fazit gezogen.




* * *

Ich nehme an, dies ist nun wirklich der letzte Beitrag im Monat August. Das Thema ist aktueller denn je, denn zum Beispiel die in diesem Buch erwähnten GOLAN-Hohen machen gerade Schlagzeilen.

Sarah GLIDDEN, US-Amerikanerin und Jüdin, begibt sich 2005 auf eine sogenannte BIRTHRIGHT - Reise. Im Jahr 2011 berichtet sie in dieser Graphic Novel, einem Comic - Buch darüber. ISRAEL VERSTEHEN - IN SECHZIG TAGEN ODER WENIGER

In der Rezension habe ich versucht, ihre und meine Reise (2009) ein weinig zu verbinden. Mit Bildern, aber wenigen Kommentaren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen