Donnerstag, 1. Oktober 2015

BlogPost Nr. 52: Unsere Neuerwerbungen im September 2015





Erntezeit - Bücherzeit. Mal sehen, welche reiche Ernte wir in diesem Monat wieder eingefahren haben. Man muss ja für die dunklen Monate vorsorgen, damit einem die Zeit nicht lang wird...




Anne Parden


http://www.droemer-knaur.de/fm/48/thumbnails/978-3-426-65371-5_Druck.jpg.33749648.jpgPost aus dem Hause Knaur erreichte mich wieder einmal. Ein Rezensionsexemplar, auf das ich wirklich schon gespannt bin - thematisch wohl auch passend zu der nun kommenden dunklen Jahreszeit:

Wie sage ich meinem Kind, dass ich sterben muss? Gar nicht, beschließt Eleanor, als sie von ihrer Brustkrebserkrankung erfährt. Ihre achtjährige Tochter Melissa soll so lange wie möglich eine unbeschwerte Kindheit haben. Stattdessen sammelt Eleanor Gedanken, Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse in einem Buch, das sie bei ihrem Anwalt hinterlegt. Wie fühlt es sich an, wenn die Mutter ohne Abschied geht? Auch siebzehn Jahre danach fühlt Melissa sich unvollständig. Gerade hat sie den Heiratsantrag ihres Freundes Sam abgelehnt, den sie doch innig liebt. Da bekommt sie ein kleines Buch zugestellt – ein Buch, aus dem noch einmal ihre Mutter zu ihr spricht. Es ist voller Rezepte, für die Küche und fürs Leben. Und voller Liebe. Melissa beginnt zu verstehen, was Eleanor für sie getan hat. Sie erkennt, wie sehr sie geliebt wurde. Und sie weiß jetzt, dass sie es auch kann: der Liebe vertrauen.

Und auch aus dem Verlag Rütten & Loening erreichte mich Post. Gleich zwei Rezensionsexemplare enthielt das Päckchen, vielen Dank schon einmal dafür!

http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Schwesterlein-muss-sterben-9783352008740_xxl.jpgBergen in Norwegen. Merette Schulman liebt ihren Beruf als Psychologin – bis sie an Aksel gerät, einen eindeutig soziopathisch veranlagten Patienten. Nicht nur, dass er gesteht, bereits als Vierzehnjähriger seine Stiefschwester getötet zu haben, er scheint auch Merettes Tochter Julia nachzustellen. Als deren Freundin Marie spurlos verschwindet und Merette herausfindet, dass in Aksels Umfeld weitere mysteriöse Badeunfälle geschahen, gerät sie in Panik. Die Opfer waren immer junge Mädchen – wie Julia und Marie. Ein Thriller, der jede Mutter um ihre Tochter bangen lässt – und alle Töchter um ihre Mütter!

http://www.aufbau-verlag.de/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/i/m/image_1_13467.jpgEin perfides Spiel: Kann man wirklich seinen Mann töten – um die Tochter zu retten? Die Psychologin Merette Schulman und ihr Exmann, der Polizist Jan-Ole nehmen eine Auszeit auf einer einsamen Hütte in der Wildnis Norwegens. Doch schon in der ersten Nacht wird Jan-Ole bei einem Überfall schwer verletzt. Während er bewusstlos im Krankenhaus liegt, erfährt Merette: Aksel, einer ihrer früheren Patienten, ist aus der Forensik ausgebrochen. Merette ist überzeugt, dass er für den Überfall auf Jan-Ole verantwortlich ist. Noch am selben Tag erhält sie von ihm eine SMS mit einem Foto ihrer Tochter Julia. Kurz darauf folgt eine weitere Nachricht: „Töte ihn, dann darf sie leben.“


Ich schaue schon auch jedes Jahr aufs Neue gespannt auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis. Zwei Bücher haben mich in diesem Jahr neugierig gemacht:

http://www.kiwi-verlag.de/ifiles/cover/large/9783462048025.jpgBaba Dunja ist eine Tschernobyl-Heimkehrerin. Wo der Rest der Welt nach dem Reaktorunglück die tickenden Geigerzähler und die strahlenden Waldfrüchte fürchtet, baut sich die ehemalige Krankenschwester mit Gleichgesinnten ein neues Leben auf. Wasser gibt es aus dem Brunnen, Elektrizität an guten Tagen und Gemüse aus dem eigenen Garten. Die Vögel rufen im Niemandsland so laut wie nirgends sonst, die Spinnen weben verrückte Netze, und manchmal kommt sogar ein Toter auf einen Plausch vorbei. Während der sterbenskranke Petrov in der Hängematte Liebesgedichte liest, die Gavrilovs im Garten Schach spielen und die Melkerin Marja mit dem fast hundertjährigen Sidorow anbandelt, schreibt Baba Dunja Briefe an ihre Tochter Irina, die Chirurgin bei der deutschen Bundeswehr ist. Und an ihre Enkelin Laura. Doch dann kommen Fremde ins Dorf – und die Gemeinschaft steht erneut vor der Auflösung. Alina Bronsky lässt in ihrem neuen Roman eine untergegangene Welt wieder auferstehen. Komisch, klug und herzzerreißend erzählt sie die Geschichte eines Dorfes, das es nicht mehr geben soll – und einer außergewöhnlichen Frau, die im hohen Alter ihr selbstbestimmtes Paradies findet. Auf kleinem Raum gelingt ihr eine märchenhafte und zugleich fesselnd gegenwärtige Geschichte.


http://files.hanser.de/zsolnay/pics/978-3-552-06282-5_214112519281-61.jpgLucia Binar ist 83, und sie ist verärgert. Die Große Mohrengasse, in der sie seit langem lebt, soll aus Gründen der politischen Korrektheit in "Große Möhrengasse" umgetauft werden. Und die soziale Einrichtung, die sie versorgt, hat versagt: Ihr Essen wurde nicht geliefert. Der Telefondienst ist in ein Callcenter ausgelagert, dort rät ihr eine Mitarbeiterin, sich von Manner-Schnitten zu ernähren. Lucia ist empört. Sie will die Frau aufsuchen und zur Rede stellen. Dabei hilft ihr ausgerechnet Moritz, ein Student, der die "Anti-Rassismus-Initiative Große Möhrengasse" unterstützt. Mit viel Humor erzählt Vladimir Vertlib die Geschichte einer alten Dame, die entschlossen ist, ihre Würde zu bewahren.
http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Nachschlag-9783939239550_xxl.jpg
Ein Rezensionsexemplar dieses Thrillers erreichte mich dann auch noch. Der Autor Siegfried Langer alias Ole Tänzer ließ es mir netterweise zukommen - ein etwas anderes Genre als sonst für mich üblich, aber ich bin neugierig!

Eigentlich wollte Björn Tänzer einen ruhigen, gemütlichen Angelurlaub antreten, da erfährt er, dass sein Bruder Ole spurlos verschwunden ist. Von der Polizei als ein Fall von vielen abgetan, macht sich Björn auf nach Berlin, um auf eigene Faust nach seinem Bruder zu suchen. Dabei taucht er immer tiefer in das geheim gehaltene Privatleben seines verschlossenen Bruders ein und verstrickt sich schließlich selbst in der abgründigen SM-Szene der Hauptstadt. Bald schon wird ihm klar: Süchtig nach immer extremeren Kicks hat Ole nicht nur mit dem Feuer gespielt, sondern zudem Öl hineingegossen. Ein gnadenloser Wettkampf gegen die Zeit beginnt. Kann Björn seinen Bruder finden und retten?

http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Absurde-Menschheit--oder-Was-Voyager-eigentlich-uber-die-Menschheit-hatte-berichten-sollen-9783902987037_xxl.jpgEin Buch, das mir der Artegenium Verlag netterweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich werde es im Rahmen einer gerade stattfindenden Leserunde bei Lovelybooks lesen und bin gespannt!

Als man in den Siebzigerjahren die Voyager-Sonden ins All schickte, legte man eine Datenplatte mit Botschaften bei, die sich an außerirdische Zivilisationen richteten. Doch die Wahrheit über den Menschen wurde darin verschwiegen. Gard Meneberg geht der Frage nach, was man stattdessen hätte enthüllen sollen. In vierundvierzig unterhaltsamen Kapiteln fasst er die absurdesten Tollheiten unserer Spezies zusammen. Dabei beschreibt er nicht nur, wie arrogant der Mensch anderen Affenwesen gegenüber auftritt, sondern auch, zu welchen Skurrilitäten ihn die Lust zuweilen treibt, wie gummiartig seine Werte sind und warum ihn das eigene Entschwinden in Panik versetzt. Ein Buch mit dem Potenzial, sogar Außerirdische zum Schmunzeln zu bringen.


http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Die-Schuld-der-Engel--Thriller-B012DPQNKU_xxl.jpgDiesen Thriller habe ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen, und ich freue mich sehr darüber!

Kommissar Karl Sauer hat Grund zur Freude: Wenige Tage vor seiner Pensionierung gelingt es ihm, seinen letzten Fall in Rekordzeit zu lösen. Doch im Urlaub kommen Sauer Zweifel, und er rollt den brutalen Mord an einem Leipziger Anwalt nochmals auf. Doch damit geraten Sauer und seine junge Kollegin Selina Gülek ins Visier eines eiskalten Psychokillers …



http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/464_1935_159218_xl.jpgAuch der Hörbuchverlag ließ mir netterweise wieder ein Rezensionsexemplar zukommen. Der neueste Thriller von Ursula  Poznanski in der vollständigen Lesung - ich bin sehr gespannt!

Dorian lebt auf der Straße und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung soll er geheimnisvolle, versiegelte Werbegeschenke verteilen. Als Dorian eines der Geschenke für sich behält, gerät sein Leben in Gefahr.



http://ecx.images-amazon.com/images/I/51xhTyKC0BL._SX334_BO1,204,203,200_.jpgUnd einmal mehr ein Rezensionsexemplar, das mir durch 'Blogg dein Buch' zugeschickt wurde. Auch darüber freue ich mich sehr!

"Eines Tages werden wir uns an allen rächen!", sagte Charlotte wütend. "Nein!", sagten Gerti und Anne. "Nicht eines Tages! Jetzt!" Gerti, Charlotte und Anne – drei Frauen, die nicht nur unterschiedlich alt - 31, 52 und 72 – sondern auch sonst sehr eigen sind: Die Putzfrau Gerti kommt aus ärmlichen Verhältnissen und saß wegen angeblichen Mordes an ihrem Mann unschuldig im Gefängnis. Die Werbetexterin Anne hatte angeblich Firmeninterna weitergegeben und wurde aus dem Job gemobbt, und die mondäne Unternehmensberaterin Charlotte soll Steuern hinterzogen haben. Dadurch sind all drei Frauen auf der Straße gelandet. Und weil sie sich bestens verstehen, tun sich zusammen und schwören Rache.


http://ecx.images-amazon.com/images/I/5170e8uJXmL._SX311_BO1,204,203,200_.jpg So viel Gutes habe ich schon von diesem Buch gehört, dass ich hier in der Buchhandlung einfach nicht vorbeigehen konnte...

Sage Singer ist eine junge Bäckerin. Sie hat ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und fühlt sich schuldig, weil sie den Wagen gelenkt hat. Um den Verlust zu verarbeiten, nimmt sie an einer Trauergruppe teil. Dort lernt sie den 90jährigen Josef Weber kennen. Trotz des großen Altersunterschieds haben Sage und Josef ein Gespür für die verdeckten Wunden des anderen, und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Als Josef ihr eines Tages ein lang verschwiegenes, entsetzliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem moralischen Dilemma: Denn wo befindet sich die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?


http://ecx.images-amazon.com/images/I/816oqIYnPbL.jpgGezögert habe ich bei diesem Buch, hat es doch sage und schreibe 1280 Seiten! Aber die Rezensionen zu diesem Werk sind mehr als überzeugend - und irgendwann traue ich mich auch an diese Lektüre...

Georgien, 1900: Mit der Geburt Stasias, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt dieses berauschende Opus über sechs Generationen. Stasia wächst in der wohlhabenden Oberschicht auf und heiratet jung den Weißgardisten Simon Jaschi, der am Vorabend der Oktoberrevolution nach Petrograd versetzt wird, weit weg von seiner Frau. Als Stalin an die Macht kommt, sucht Stasia mit ihren beiden Kindern Kitty und Kostja in Tbilissi Schutz bei ihrer Schwester Christine, die bekannt ist für ihre atemberaubende Schönheit. Doch als der Geheimdienstler Lawrenti Beria auf sie aufmerksam wird, hat das fatale Folgen. Deutschland, 2006: Nach dem Fall der Mauer und der Auflösung der UdSSR herrscht in Georgien Bürgerkrieg. Niza, Stasias hochintelligente Urenkelin, hat mit ihrer Familie gebrochen und ist nach Berlin ausgewandert. Als ihre zwölfjährige Nichte Brilka nach einer Reise in den Westen nicht mehr nach Tbilissi zurückkehren möchte, spürt Niza sie auf. Ihr wird sie die ganze Geschichte erzählen: von Stasia, die still den Zeiten trotzt, von Christine, die für ihre Schönheit einen hohen Preis zahlt, von Kitty, der alles genommen wird und die doch in London eine Stimme findet, von Kostja, der den Verlockungen der Macht verfällt und die Geschicke seiner Familie lenkt, von Kostjas rebellischer Tochter Elene und deren Töchtern Daria und Niza und von der Heißen Schokolade nach der Geheimrezeptur des Schokoladenfabrikanten, die für sechs Generationen Rettung und Unglück zugleich bereithält. Das achte Leben (Für Brilka) ist ein epochales Werk der auf Deutsch schreibenden, aus Georgien stammenden Autorin Nino Haratischwili. Ein Epos mit klassischer Wucht und großer Welthaltigkeit, ein mitreißender Familienroman, der mit hoher Emotionalität über die Spanne des 20. Jahrhunderts bildhaft und eindringlich, dabei zärtlich und fantasievoll acht außergewöhnliche Schicksale in die georgisch-russischen Kriegs- und Revolutionswirren einbindet.

http://www.ullsteinbuchverlage.de/typo3temp/_processed_/csm_9783550080777_cover_e7d9bc8758.jpgEine neue Serie von Jo Nesbø! Natürlich muss ich das Buch lesen, unbedingt!

Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es eben nicht unbedingt leicht, anderen Menschen nahe zu kommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen. Zwei Probleme stellen sich: Sie ist die Frau seines Chefs. Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.



http://ecx.images-amazon.com/images/I/81-cfIriPyL.jpgWas aussieht wie ein nettes Kinderbuch, ist in Wirklichkeit wieder ein ansprechendes Jugendbuch. Das erhoffe ich mir jedenfalls davon - gekauft habe ich das Buch, nachdem ich von 'Die Quersumme von Liebe' von der Autorin so begiestert war...

Ihr älterer Bruder Kolja ist Nellies Ein und Alles. Gemeinsam trotzen sie der ganzen Welt – zumindest war das einmal so. Jetzt aber ist Kolja nach Frankreich abgehauen, und Nellie beschließt, dass sie was unternehmen muss. Sie macht sich auf, um ihren Bruder nach Hause zu holen. Unterwegs trifft sie die zauberhafte Miss Wedlock, die neben geheimnisvollen Plastiktüten auch noch eine traumatische Vergangenheit mit sich herumschleppt, und den ganz und gar hinreißenden Elias. In Miss Wedlocks pfefferminzgrünem Oldtimer düsen sie nach Avignon, wo sie nicht nur auf einen störrischen Kolja, sondern auch auf eine ganze Horde Drogendealer stoßen …









KaratekaDD

Braune Erde zum zweiten. Da Ich mein Interesse an diesem Buch nach Pardens Rezension anmeldete, wanderte das Taschenbuch dann plötzlich zu mir. Vielen Dank, Anne - ich hab es mit Interesse gelesen und werde mich dazu äußern. Bald. Daniel Höra schreibt darüber, wie rechtes Gedankengut Verbreitung finden kann am Beispiel eines kleinen Dorfes im Mecklenburg - Vorpommern.

Hier geht es zu Pardens Rezension.




Geht man mal wieder in eine Buchhandlung, kommt man nicht ohne Material wieder hinaus. Schon immer mal wollte ich mich mit der preussischen Königin Luise mehr befassen und als Wahl-Neustrelitzer kommt man ja nicht drum rum, denn sie war eine Tochter aus dem Haus der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz und starb viel zu Jung auch ganz in der Nähe, im Schloss Hohenzieritz. Gelegenheit, mal wieder eine Fototour zu machen auf den Spuren einer sehr verehrten Prinzessin und Königin, deren Wirken durchaus half, die Preussen gegen Napoleon zu mobilisieren. Daniel Schönpflug soll  mit der Biografie Luise von Preussen - Königin der Herzen in die erste Reihe der historischen Erzähler aufgestiegen sein.




Spiegel Bestseller. Am 05.09.2015 erworben. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete und ehemalige Richter Jürgen Todenhöfer "besuchte" des IS. Kaum zu glauben und gerade weil der Autor von INSIDE IS - 10 Tage im "islamischen Staat" auch umstritten ist, kam ich an diesem Buch nicht vorbei. Die ersten Zeilen "beweisen", dass wir hier auf eine den Mainstream nicht zugeneigte Auffassung stoßen. Aber ein Ergebnis wird die Rezension bringen.










TinSoldier


Und wieder einmal ist der dritte im Bunde abstinent? Vorbildlich...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen