Freitag, 4. Juli 2014

Spiegelwelten (von Anne Parden)

Bei meiner Arbeit mit Kindern im Vorschulbereich gibt es immer wieder Anekdoten, die sich festzuhalten lohnen. Eine dieser Geschichten möchte ich hier nun erzählen.

Spiegelwelten... (von Anne Parden)



Kindern macht es Spaß, versteckte Dinge zu suchen. Hoch motiviert und mit Feuereifer machte sich so heute auch ein kleines Mädchen ans Werk und fand auch immer wieder ein neues Puzzleteil, das sie dann mit den anderen zu einem Bild zusammenlegen konnte.

Plötzlich entdeckte sie wieder eines der Teile. Verdeckt zwar, aber im Spiegel sichtbar. Mit triumphierenden Lächeln schaute sie mich an, drehte sich dann aber achselzuckend weg und ließ das Puzzleteil wo es war. 
Als ich sie aufforderte, das Teil doch zu holen, schaute sie mich fassungslos an und meinte: "Das geht doch gar nicht!" Und wie zum Beweis stupste sie ihre Finger gegen das Spiegelglas und schaute mich an, als wenn sie an meinem Verstand zweifeln würde...

Kommentare:

  1. Verdeckt, aber im Spiegel sichtbar? Wie hast du denn das gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache ein Foto und tausche es dann aus. Dann wirst du es Dir sicherlich vorstellen können...

      Löschen
  2. So, nun ist das neue Foto drin - kannst Du es Dir jetzt vorstellen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nun hab ich es verstanden. Danke. Schöne Geschichte.

      Löschen