Dienstag, 24. Mai 2016

Tucholsky, Kurt: Ein Ehepaar erzählt einen Witz (Hörbuch)


Ein Ehepaar versucht einen Witz zu erzählen – und schon steht die Scheidung ins Haus. Kein Wunder, wenn man Kurt Tucholskys spöttischer Einschätzung glauben darf: In der Ehe pflegt ge-wöhnlich immer einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten – das kann mitunter gut gehen. Diese und andere bissighumorvolle Texte interpretiert Frank Arnold grandios. Lachen garantiert.

(Klappentext Audiobuch Verlag)
  • Audio CD: 1 Seiten
  • Verlag: Audiobuch; Auflage: 1 (1. Februar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899641663
  • ISBN-13: 978-3899641660
















DER SPIEGEL IST NICHT BLIND GEWORDEN...






Eines gleich vorweg: es lohnt sich auch heute noch, sich mit den Texten Tucholskys zu beschäftigen, der sich als linker Demokrat, Sozialist und Pazifist sah. Ein Meister der spitzen Feder war er, einer der bedeutendsten Publizisten der Weimarar Republik - und er war zu seiner Zeit alles andere als unumstritten. Doch ein genauer Beobachter war er, hielt mit seinen Artikeln und Werken der Gesellschaft einen häufig gnadenlosen Spiegel vor - und die Satire war oftmals sein Mittel der Wahl.

Selbst in seinen Gedichten war die Harmonie oft nur vordergründig - politisch-kritische Anspielungen versteckten sich dort allerorts. So z.B. in dem Gedicht Park Monceau, das eines der acht auf der CD versammelten Stücke Tucholskys ist:


Park Monceau


Hier ist es hübsch. Hier kann ich ruhig träumen.
Hier bin ich Mensch – und nicht nur Zivilist.
Hier darf ich links gehn. Unter grünen Bäumen
sagt keine Tafel, was verboten ist.


Ein dicker Kullerball liegt auf dem Rasen.
Ein Vogel zupft an einem hellen Blatt.
Ein kleiner Junge gräbt sich in der Nasen
und freut sich, wenn er was gefunden hat.


Es prüfen vier Amerikanerinnen,
ob Cook auch recht hat und hier Bäume stehn.
Paris von außen und Paris von innen:
sie sehen nichts und müssen alles sehn.


Die Kinder lärmen auf den bunten Steinen.
Die Sonne scheint und glitzert auf ein Haus.
Ich sitze still und lasse mich bescheinen
und ruh von meinem Vaterlande aus.



Acht Gedichte und Erzählungen beinhaltet diese CD, satirisch, hintersinnig und oft mit spitzer Zunge. Altmodisch wirkt zwar der Schreibstil, aber wenn man sich einhört, ist er auch etwas ganz Besonderes. Manches bezieht sich eindeutig auf den zeitlichen Zusammenhang, in dem der Text entstand, das meiste allerdings ist vom Inhalt her immer noch aktuell. Der Spiegel ist also noch nicht blind geworden.
Folgende Erzählungen und Gedichte finden sich auf dieser CD:
  • Ein Ehepaar erzählt einen Witz
  • Wo kommen die Löcher im Käse her...?
  • Danach
  • Das Ideal
  • Der Buchstabe G
  • Traktat über den Hund
  • Schloß Gripsholm
  • Park Monceau

Kein Hörbuch, das man einfach so 'nebenbei' hören kann und sollte. Aber bei gerade mal 76 Minuten stellt das auch keine wirkliche Überforderung dar. Frank Arnold trägt die Texte gelungen und in angemessenem Tempo vor, stolpert allerdings gelegentlich über Stellen, die in 'Plattdeutsch' gehalten sind. Aber das sind nicht allzu viele, und so stört es den Hörgenuss nicht anhaltend. Die Stellen mit dem Berliner Dialekt dagegen wirkten recht authentisch und haben mich gut unterhalten.

Jedenfalls bietet diese CD einen interessanten Einblick in das Werk Tucholskys, der nur 45 Jahre alt wurde. Sein (missachteter) Vorschlag für den eigenen Grabspruch war übrigens - und das mag als typisch herhalten:


"Hier ruht ein goldenes Herz und eine eiserne Schnauze. Gute Nacht!"


Insgesamt auf jeden Fall ein Hörvergnügen der besonderen Art!


© Parden









Was für eine schöne Entdeckung! Peter Frankenfeld (Musik ist Trumpf) inszeniert Tucholskys 'Ein Ehepaar erzählt einen Witz'...












Tucholsky, Kurt Der Audiobuch Verlag schreibt über den Autor:

Kurt Tucholsky gehört zu den bekanntesten Autoren der Weimarer Republik. Der Journalist, Satiriker und Literaturkritiker versuchte mit Wut, Eleganz und stets einer Prise Humor gegen Spießbürger anzugehen und einen Ausgleich zur aufkommenden politischen Tendenz Deutschlands zu schaffen.
  übernommen vom Audiobuch Verlag


Arnold, Frank Und über den Sprecher schreibt der Verlag:

Frank Arnold, Schauspieler und Rundfunksprecher, wurde in Berlin geboren. Er spricht seit vielen Jahren für die Kultursendungen ASPEKTE, ARTOUR und TTT und ist in hunderten Dokumentarfilmen als Offstimme zu hören. In seiner Tätigkeit als Sprecher beim internationalen Kulturfestival Berlin hatte er zahlreiche Lesungen mit Nobelpreisträgern und internationalen Spitzenautoren. Zu seinen bekanntesten und besten Hörbuchproduktionen zählen u. a. Ilija Trojanows Der Weltensammler, Der Doktor und das liebe Vieh von james Herriot, Ein Ehepar erzählt einen Witz von Kurt Tucholsky und Pater James' Stirb ewig.
  übernommen vom Audiobuch Verlag

Kommentare:

  1. Gelegentlich sollte man die Klassiker wieder hervor holen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und selbst wenn manches nicht mehr so aktuell ist - der Schreibstil war doch ein ganz anderer, und wenn man sich darauf einlassen mag, ist es eine besondere Erfahrung!

      Löschen
  2. Ein schöner Beitrag, wie ich finde. Tucholski ist ein Autor, an den ich mich noch nicht herangewagt habe. Dein Beitrag weckt in mir die Lust dazu! Ein humorvoller Querdenker also... so was mag ich!
    Anne, Du hast mal wieder bewiesen, dass Du ein Händchen hast bei der Auswahl Deiner Themen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Rudi. Und viel Vergnügen beim Entdecken von Tucholsky!

      Löschen