Montag, 7. März 2016

Brenner, Mila: Boulder Lovestories - Märchenzauber


Rina ist 26 Jahre und die Besitzerin eines Blumenladens in der idyllischen Kleinstadt Boulder. Der von ihrem Vater geerbte Laden läuft schlecht, die Familienbande ist nach dem tragischen Unfalltod ihres Vaters zerrüttet und sie selbst hatte seit ihrem High School Abschluss keine Beziehung mehr, die über One Night Stands hinaus gegangen wäre. Auf ihrer Suche nach dem persönlichen Happy End tritt der neu in die Stadt gezogene, attraktive Blair in ihr Leben. Für Rina ist das Happy End zum Greifen nah, doch der Blumenstrauß, den er bei ihr in Auftrag gibt, ist für eine andere Frau in seinem Leben...

(Klappentext Verlagsgruppe Droemer Knaur)

  • Taschenbuch: 342 Seiten
  • Verlag: Feelings (15. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426215187
  • ISBN-13: 978-3426215180


















CINDERELLA...






Rina glaubt tief in ihrem Herzen trotz ihrer bereits 26 Jahre an das Happy End im Leben. In der Kleintadt Boulder in Colorado, USA, führt sie mit mehr Enthusiasmus als Geschäftssinn den kleinen Blumenladen ihres Vaters weiter und ist dabei und in ihrem Kampf gegen die Banken vollkommen auf sich alleine gestellt. Ihr Vater kam vor kurzem bei einem Unfall ums Leben, ihre Mutter lebt seitdem mit zunehmender Demenz in einem Pflegeheim, und Rinas jüngere Schwester erprobt sich gerade mal im Studentenleben. Rina arbeitet meist rund um die Uhr, und da bleibt ihr wenig Zeit für ein Privatleben. Wozu auch - schließlich hat sie seit ihrem High School Abschluss keine feste Beziehung mehr geführt. Und weit und breit ist auch kein potentieller Kandidat in Sicht. Doch dann betritt der attraktive Blair Somerled ihren Blumenladen, und gleich beginnt es zwischen den beiden zu funken. Ist hier etwa das heiß ersehnte Happy End in Sicht? Wohl kaum, denn Blair kauft einen Blumenstrauß - für eine andere Frau. Am besten schlägt Rina sich diesen Mann gleich wieder aus dem Kopf. Oder etwa doch nicht?

Dieses Buch bekam ich zu Weihnachten geschenkt, und ich war ehrlich gesagt zunächst etwas fassungslos. Man sollte mich doch wohl besser kennen: ich und Liebesgeschichten? Doch um es gleich vorweg zu sagen: das Cover und der Titel lassen mehr Kitsch vermuten als das Buch letztlich beinhaltet. Natürlich geht es hier um die Liebe und die Schmetterlinge im Bauch, auch der Bezug zu dem Märchen 'Cinderella' wird rasch offenbar. Aber bei alldem werden ernsthafte Themen wie 'Existenzängste' oder 'Alzheimer' gelungen mit eingebunden. Leider bleiben die Charaktere trotz aller Emotionalität eher an der Oberfläche, das Geschehen lässt es für meinen Geschmack an Tiefe fehlen. Und diese Punkte verhinderten, dass ich wirklich ganz in die Geschichte eintauchen konnte. Der Schreibstil jedoch ist flüssig, und die Erzählung beinhaltet einige gelungene Überraschungen, so dass ich mich letztlich doch gut unterhalten fühlte.

Ein nettes Buch zum Abschalten für einen kuscheligen Nachmittag auf dem Sofa.


© Parden
















Die Verlagsgruppe Droemer Knaur schreibt über die Autorin:

Im Alltag, fern von der Welt der Bücher, heißt Mila Brenner Jennifer Schymanski. Sie wurde 1984 in Wuppertal geboren und wuchs im Herzen des Ruhrgebiets auf. Die Liebe zum Schreiben entwickelte sich aus ihrer ersten großen Liebe, dem Lesen. Mit 14 Jahren bekam sie ihre erste Schreibmaschine geschenkt, bald folgte der erste PC, um in die Tasten zu hauen. Seitdem ist vor ihr nichts mehr sicher. Für ihre kaufmännische Ausbildung zog sie in die Pfalz. Sie lebt dort heute glücklich mit ihrem Ehepartner, zwei Kindern und der eigenwilligen Katzendame Bria. Neben dem Schreiben, verfolgt sie eine weitere große Leidenschaft, das Bloggen über Bücher seit 2011.
In Ihren Büchern geht es neben Freundschaft, Vertrauen, Mut und Träumen immer auch um Liebe. Egal, ob es sich um die erste große Liebe handelt, die Suche nach der wahren Liebe, oder darum eine bereits gefundene Liebe zu erhalten und nicht im Alltag und mit der Zeit zu verlieren. Mila Brenners Bücher sind mit viel Herz geschrieben, um genau dort zu berühren und zu verweilen. ►  übernommen von der Verlagsgruppe Droemer Knaur

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen