Montag, 1. Februar 2016

BlogPost Nr. 62: Unsere Neuerwerbungen im Januar 2016


Neues Jahr, neuer Bücherreigen. Ein paar Neuzugänge müssen einfach immer sein. Oder?







KaratekaDD


Bisher ohne? Halte ich das durch? Offensichtlich...







Anne Parden

Da kann man sich soooooo sehr vornehmen, kein einziges Buch mehr zu kaufen oder ins Haus zu lassen, bevor nicht mindestens 100 Bücher vom SuB runter sind - und zack: sind 20 neue drauf. Mindestens! Aber ich bin nicht schuld! Naja, vielleicht doch, was hinterlasse ich auch überall Interessensbekundungen... Und wenn ich ehrlich bin: schön ist es ja doch!


Dieses Buch habe ich bei Whatchareadin als Exemplar für eine Leserunde gewonnen und muss sagen: da bin ich ungemein gespannt. Am 25.01. beginnt diese Leserunde, und der Autor wird sich beteiligen. Ein autobiografischer Thriller hat doch Seltenheitswert, würde ich mal behaupten, und ich bin gespannt, welche Fragen in der Leserunde gestellt werden und wie die Antworten darauf lauten! Ich werde jedenfalls meine gesamten Englischkenntnisse zusammenkratzen!

Sam Millar hat einen außergewöhnlichen, preisgekrönten Thriller geschrieben, in dem nichts erfunden ist. Schonungslos offen erzählt Millar von einer Jugend auf den Straßen von Belfast, die früh ins Gefängnis führt; vom jahrelangen Kampf um die eigene Würde - und von einem Verbrechen, mit dem er Geschichte schrieb. Diese Geschichte beginnt im Norden Belfasts: Dort wird 1955 Sam Millar geboren, der Vater Protestant, die Mutter Katholikin. Der Riss, der ganz Irland teilt, geht mitten durch Sams Familie. Sam geht früh von der Schule ab und arbeitet in einem Schlachthof. Als Teenager schließt er sich der IRA an, bis er eines Nachts von der Polizei aus seinem Bett gerissen wird. Es folgen Jahre im härtesten Knast Europas. Nach seiner Entlassung geht Sam Millar nach New York, wo er einen Comicladen eröffnet, sich in Spielkasinos herumtreibt und schließlich einen verwegenen Plan ersinnt: den Überfall auf das Gelddepot der Firma Brink's, mit dem Sam Millar Kriminalgeschichte schreibt.


Ein weiterer Thriller hat hier Einzug gehalten, den der Aufbau Verlag mir netterweise als Rezensionsexemplar überlassen hat. Angekündigt wird der Thriller als rasant und ohne Speedlimit. Ich bin gespannt!

Was ist ein Leben wert? Dreißig Gäste in einem exklusiven Restaurant in Los Angeles, die ungestört von Paparazzi ihr Abendessen genießen möchten. Unter ihnen Alex King, ein junger aufstrebender Schauspieler, der seiner trostlosen Jugend in einem Trailerpark entkommen konnte, und Jody Johnson, seine ambitionierte Agentin. An diesem heißen Sommerabend ist King mit dem skandinavischen Model Simone verabredet. Doch plötzlich stürmt ein Maskierter das Restaurant, und ein perfides Psychospiel um Leben und Tod beginnt.


Kein Thriller, aber ein weiteres Rezensionsexemplar des Aufbau Verlags, für das ich mich schon einmal sehr bedanken möchte. Auf dieses Buch freue ich mich schon sehr, denn es ist als bester Roman des Jahres mit dem National Book Award ausgezeichnet worden.

Ausgezeichnet mit dem National Book Award – Bester Roman des Jahres Ein altes Haus, eine ungesühnte Schuld und die Brüste von Tante Sonja – Louise Erdrich führt uns nach North Dakota. Im Zentrum ihres gefeierten Romans steht der 14jährige Joe, der ein brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und dabei zum Mann wird. Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste überhäuft mit Kritiker- und Leserlob: Eine der großen Autorinnen unserer Tage hat ihr brillantestes Buch geschrieben – zart, sehr traurig und sehr lustig.



http://ecx.images-amazon.com/images/I/51pHLP7C-DL.jpgGewonnen, gewonnen, gewonnen! ☺Bei der Bingo-Jahreschallenge 2015 (auf Lovelybooks) habe ich die komplette Bingo-Karte erlesen können. Ich gehörte zwar nicht zu den ausgelosten Hauptgewinnern, doch wegen der ausgefüllten Bingo-Karte gab es unerwartet dennoch einen Buchgewinn, über den ich mich echt freue. Danke, liebe Tina!

Wir schreiben das Jahr 2009. Im Dom zu Aachen soll ein neuer deutscher König gekrönt werden. Und niemand versteht, wie es soweit kommen konnte. Einmal König sein - die Macht haben, Dinge zu verändern. Mit gesundem Menschenverstand die Welt geraderücken. Was wäre, wenn man tatsächlich plötzlich die Möglichkeit dazu hätte? Könnten Sie der Versuchung widerstehen? Kann Simon König es? Die Frage stellt sich ihm, als er in den Besitz eines Computer-Programmes kommt, mit dem sich die Resultate von Wahlmaschinen manipulieren lassen. Was dann geschieht, hätte er sich in seinen wildesten Träumen nicht vorzustellen gewagt ...

Und dann geht es gleich noch weiter mit dem Gewinnen! Bei der Knaur.Challenge 2015 gehörte ich erfreulicherweise zu den Gewinnerinnen (die meisten Bücher, die meisten Punkte) und durfte mich nun über ein großzügiges Paket vom Knaur.Verlag freuen. Gleich vier (!!!) Bücher aus dem aktuellen Katalog und alles für mich verlockende Titel - herzlichen Dank dafür!


http://www.droemer-knaur.de/fm/48/thumbnails/978-3-426-51674-4_Druck.jpg.34742852.jpgMenschen verschwinden. Menschen sterben. Heute ist es Alla Kusmin. Erstochen und verstümmelt. Die Leiche der Russin liegt in einer Wohnung in Berlin-Marzahn. Viktor Saizew und Rosa Lopez, ein eigenwilliges Ermittlerteam, werden vom LKA Berlin mit dem Fall betraut. Die beiden stellen Nachforschungen in der Familie der Ermordeten an und geraten in einen Sumpf von Korruption, in dem jeder käuflich ist und in dem selbst die Täter Opfer sind. Die Spur führt nach Russland - aber auch tief in die Vergangenheit der beiden Ermittler.



http://www.hammett-krimis.de/covers/1601bugler.jpg London: Ein zehnjähriges Mädchen wird entführt. Es gibt keine Zeugen, keine heiße Spur. Die Polizei verfolgt einen Schatten, und die Zeit läuft stetig ab für die kleine Jodie Hudson. Allen ist der Fall Molly York noch lebhaft in Erinnerung, die vor drei Jahren auf gleiche Weise verschwand und nur noch tot gefunden werden konnte. Für Detective Inspector Ellen Kelly, Londons toughe Starermittlerin und Spezialistin für Entführungsfälle, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, der sie bis an die nebelverhangene Moorlandschaft der englischen Südostküste führt.
 
http://bilder.buecher.de/produkte/42/42706/42706899z.jpgAls Mary auf einem Trödelmarkt einen alten Sekretär erwirbt und darin ein Bündel Briefe findet, stürzt sie Hals über Kopf in eine Geschichte, die ihr Leben für immer verändert. Es sind Liebesbriefe aus den 1920er Jahren, geschrieben von einem gewissen Adam an seine heimliche Angebetete Gracey. Die sehnsüchtigen Zeilen treffen Mary mitten ins Herz, und sie beschließt, mehr über das ungleiche Paar und ihre verbotene Liebe herauszufinden. Dabei entdeckt Mary etwas, womit sie nie gerechnet hätte; und als der Himmel plötzlich aufreißt und es mit einem Mal Sterne regnet, wird der Ausflug in die Vergangenheit zu einer Reise zu sich selbst.


http://ecx.images-amazon.com/images/I/81eheEkkZ%2BL.jpgDani Atkins hat es wieder getan! Sie hat eine Liebesgeschichte geschrieben, die sich fast so spannend wie ein Thriller liest. Und sie hat Figuren geschaffen, die uns schon mit den ersten Sätzen ans Herz wachsen – so sehr, dass Taschentücher unbedingt zur Grundausstattung beim Lesen gehören sollten: Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen. Wer? Lassen Sie sich überraschen!


http://ecx.images-amazon.com/images/I/61AE09fJTDL._SX304_BO1,204,203,200_.jpgEin Gewinn im Rahmen einer Leserunde bei 'Was liest du?' ist dieses Buch. Mich hat die Beschreibung gleich gepackt, und so habe ich mich sehr gefreut, als ich erfuhr, dass ich zu den Gewinnern gehöre!

Alles an Edward Feathers ist ohne Fehl und Tadel – seine Garderobe, seine Manieren und sein Ruf als Anwalt mit glänzender Karriere in Hongkong. Nun ist er alt und muss mit dem Tod seiner Frau Betty zurechtkommen, so wie er immer mit allem zurechtgekommen ist. Seine perfekte Haltung täuscht alle und manchmal sogar ihn selbst. Doch mit Bettys Tod bricht etwas in ihm auf, und behutsam beginnt Feathers, vergangene Ereignisse ans Licht zu holen. An einem kalten englischen Wintermorgen setzt er sich ans Steuer seines Wagens und fährt los, das eigene Leben zu erkunden. Mit Jane Gardams meisterhaftem Roman über ein Leben im British Empire ist eine große Autorin zu entdecken.


http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-10-402592-6.jpgBei 'Was liest du?' kann man gegen angesammelte Punkte Bücher eintauschen. Jetzt war es mal wieder so weit, und ich habe mich für diesen Titel entschieden. Klingt ganz unterhaltsam!

Auch im Herbst des Lebens sollte noch Leben in der Bude sein, sagen sich Märtha, Snille, Kratze, Anna-Greta und Stina und schmieden einen Plan: Sie müssen ein Verbrechen begehen, damit sie raus aus diesem Heim und rein ins Gefängnis kommen, denn dort ist man bekanntlich viel besser dran. Gutes Essen, keine Sparmaßnahmen, geregelter Freigang. Doch Planung und Durchführung eines Verbrechens sind gar nicht so einfach – vor allem, wenn man es ehrlich meint.
Catharina Ingelman-Sundberg erzählt eine kriminell lustige und herzerwärmende Geschichte über fünf Freunde, die ihrem Leben eine völlig neue Wendung geben und sich ihren Traum vom Glück erfüllen.


http://files.hanser.de/hanser/pics/978-3-446-25055-0_21511251181-105.jpgKurz vor Toresschluss erreichte mich dann noch ein Gewinn von Vorablesen.de. Ewig schon hatte ich mich da für kein Buch mehr beworben, doch das hier sprach mich gleich an. Und ich hatte Glück!

Irgendwo in einer großen Stadt, in Westeuropa. Ein kleines Mädchen kommt auf den Markt, hat Hunger. Sie versteht kein Wort der Sprache, die man hier spricht. Doch wenn jemand „Polizei“ sagt, beginnt sie zu schreien. Woher sie kommt? Warum sie hier ist? Wie sie heißt? Sie weiß es nicht. Yiza, sagt sie, also heißt sie von nun an Yiza. Als Yiza zwei Jungen trifft, die genauso alleine sind wie sie, tut sie sich mit ihnen zusammen. Sie kommen ins Heim und fliehen; sie brechen ein in ein leeres Haus, aber sie werden entdeckt. Michael Köhlmeier erzählt von einem Leben am Rande und von der kindlichen Kraft des Überlebens – ein Roman, dessen Faszination man sich nicht entziehen kann.


Apropos Glück. Manchmal kann man es ja gar nicht fassen. So ging es jedenfalls mir, nachdem ich meinen Namen einfach mal wieder bei dieser Aktion in den Lostopf geworfen habe:



Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen bei knapp 900 lesewütigen Bewerbern?! Und doch: plötzlich stand da mein Name! Ich habe gewonnen! Und nun sind sie hier, 15 neue Schätze, unfassbar. Das Auspacken war wie Weihnachten - alles nigelnagelneue Bücher, größtenteils noch eingeschweißt. DAAAANKE, liebes Lovelybooks-Team! Hier ohne nähere Beschreibung einfach mal die Auflistung der gewonnenen Titel - alles andere würde doch wohl den Rahmen sprengen:

  1. "Unterwerfung" von Michel Houellebecq
  2. "Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel" von Bradley Somer
  3. "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann
  4. "Chaos" von David Mitchell
  5. "Die schönste Art, sein Herz zu verlieren" von Mamen Sánchez
  6. "Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili
  7. "Das Geheimnis des weißen Bandes" von Anthony Horowitz
  8. "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss
  9. "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie
  10. "Wer die Nachtigall stört ..." von Harper Lee
  11. "Vom Inder, der auf dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden" von Per J. Andersson
  12. "Altes Land" von Dörte Hansen
  13. "Ich bin Malala" von Malala Yousafzai
  14. "Bora" von Ruth Cerha
  15. "Lua und die Zaubermurmel" von Alexandra Helmig            

Ich bin noch total geflashed von diesem Gewinn und wünsche mir jetzt eigentlich nur noch eines: Zeit zum Lesen! Wow...





TinSoldier


Der Susan-Effekt des dänischen Autors Peter Hoeg ist, wie könnte es bei mir anders sein, mal wieder eine Ausgabe der Büchergilde Gutenberg. Bekanntlich bevorzuge ich starke Bücher, die in schöner Aufmachung daherkommen, und das ist bei den Ausgaben der Büchergilde nun mal in aller Regel der Fall!
Der Roman ist die Geschichte von Susan, die eine einzigartige Eigenschaft besitzt: Jeder, der mit ihr spricht, wird absolut aufrichtig!
Klar, dass Susan damit die Aufmerksamkeit des Geheimdienstes auf sich zieht, der bald großes Interesse an ihr zeigt....
"Intelligenter politischer Thriller - voller Komik und düsteren Abgründen. Erstklassige Unterhaltung vom Autor von Fräulein Smillas Gespür für Schnee" urteilt denn auch der rückseitige Umschlagtext des Buches.

Roman, 400 Seiten
Ausgabe der Büchergilde Gutenberg mit
Schutzumschlag, Lesebändchen, Leinen, geprägt, Umschlaggestaltung von Franziska Neubert, 400 Seiten.
Aus dem Dänischen von Peter Urban-Halle.
Preis der Büchergilde für Mitglieder: 19,95 €
Originalverlagspreis 21,90 €

1 Kommentar:

  1. Ich denke du hast keinen Platz mehr?
    Übrigens, KÖNIG VON DEUTSCHLAND ist ein, wie soll ich sagen neckisches Buch.
    EINE BILLION DOLLAR von ESCHBACH noch besser.

    AntwortenLöschen