Donnerstag, 5. Februar 2015

Liebster Award - discover new blogs!



Die liebe Wal.li, die wir bereits aus den 'alten' Buchgesichtertagen kennen, hat uns plötzlich und unerwartet für den 'Liebster Award' nominiert.

Was das soll? Na, damit sollen kleine und neue Blogs mit weniger als 200 Followern die Möglichkeit erhalten, sich zu präsentieren und dadurch bekannter zu werden.

Litterae Artesque ist nun nicht mehr ganz neu - im Mai werden es tatsächlich schon zwei Jahre! Aber unter die Rubrik 'weniger als 200 Follower' fallen wir ganz klar. Vermutlich weil wir zum einen oft abseits des Mainstreams lesen, zum anderen aber wohl auch, weil wir aus Zeitgründen selbst nur wenig bei anderen Blogs zu Besuch sind, so dass wir uns auf die Art noch erst wenig bekannt gemacht haben...

Hier ist immer von 'wir' die Rede, und tatsächlich: drei begeisterte Leseratten betreiben diesen Blog gemeinsam - und das friedlich in all dieser Zeit. Darüber wundern wir uns manchmal selbst, aber natürlich überwiegt die Freude. Jeder bringt sich so viel ein, wie seine oder ihre Zeit es gerade zulässt, und jeder kann seine Beiträge so gestalten, wie er oder sie es mag. Kritik erfolgt allenfalls konstruktiv, und so macht uns die Bloggerei auch weiterhin Freude! Wir? Das sind Uwe alias KaratekaDD, Rudi alias TinSoldier und Anne Parden. Kennengelernt haben wir uns seinerzeit bei den Buchgesichtern, und der Kontakt hält bis heute.





Hier kommen jetzt die Regeln zu diesem Award:


  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat. (siehe oben )
  • Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden


1 Wann hast du zum ersten Mal ein Buch vollständig selbst gelesen?

Uwe: 1971 - nehme ich an. Ein halbes Jahr Schule war gerade vorüber.
Rudi: Ungefähr 1961 mit 4 oder 5 Jahren - ich konnte zwar noch nicht lesen, aber meine Eltern und Geschwister haben es mir so lange vorgelesen, dass ich es auswendig konnte...
Anne: Mit vier Jahren - irgendwie konnte ich schon mit drei Jahren lesen...



2 Um welches Buch hat es sich dabei gehandelt?

Uwe: Das ist schwieriger. Ich glaube, es war TEDDY BRUMM - aber den konnte ich wahrscheinlich auswendig und hab ihn schon vorher meiner Schwester vorgelesen.
Rudi: Es war "Der Struwwelpeter".
Anne: Mein erstes, bunt bebildertes Märchenbuch der Gebrüder Grimm. Besitze ich heute noch und liebe das zerlesene Ding... :)



3 Welches sind deine All-Time-Favorites?

Uwe: Ganz klar: Liselotte Welskopf-Henrichs DIE SÖHNE DER GROSSEN BÄRIN und DAS BLUT DES ADLERS. Aber ich könnte noch diverse Klassiker aufzählen.
Rudi: Das ist schwer! Ich entscheide mich für: Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts von Golo Mann, Kapitän Hornblower, Lederstrumpf...
Anne: Der Herr der Ringe, Die unendliche Geschichte, Harry Potter...



4 Welche Gefühle lösen Bücher in dir aus oder liest du lieber sachlich?

Uwe: Ehrlich? Ich lese eigentlich nur sachlich. Aber wenn dann mal so etwas in die Hände kommt wie DIE BÜCHERDIEBIN... Aber egal, BEGEISTERUNG, FREUDE, STAUNEN, gelegentlich TRAURIGKEIT kann ich nicht verhehlen.
Rudi: Bücher lösen bei mir immer Gefühle aus: Begeisterung, Freude, Trauer, Schmerz, Wut....
Anne: Ich mag es, wenn Bücher mich ansprechen, Empfindungen auslösen. Das bedient durchaus die ganze Palette: Lachen, Freude, Neugierde, Spannung, Gruseln, Zärtlichkeit, Mitgefühl, Empörung, Traurigkeit, Ekel, Hoffnung, Zuneigung. Sachbücher lese ich durchaus auch, aber lieber ist es mir, wenn ich emotional dabei bin...



5 Welche Buchverfilmungen haben dir besonders gut gefallen?

Uwe: DER HERR DER RINGE. DIE BÜCHERDIEBIN. DIE KREUZRITTER (Sienkiewicz)...
Rudi: Der Club der toten Dichter, Kapitän Hornblower, Forrest Gump
Anne: Der Herr der Ringe, Grüne Tomaten, Der Club der toten Dichter...



6 Hast du eher einen Sub, Rub oder sogar ein Zub? 

Uwe: SUB langt.
Rudi: ZuB in 3-D!
Anne: *flüstert* ZuB?



7 Bevorzugst du deutschsprachige Autoren oder dürfen es auch fremdsprachige Autoren sein?

Uwe: Sowohl als auch. Aber ich lese eher themenorientiert, auch wenn verschiedene Autoren dabei öfter vorkommen. Besagte Welskopf-Henrich genau wie Clancy, Grisham, Follett, Schilddorfer...
Rudi: Mich interessieren die Themen und nicht die Muttersprache der Autoren!
Anne: Da bin ich nicht festgelegt. Wenn fremdsprachige Autoren, dann aber häufig Übersetzungen aus dem englischsprachigen oder dem skandinavischen Raum, auch wenn ich in letzter Zeit mehr über den 'Tellerrand' schaue...




8 Liest du hin und wieder auch fremdsprachige Bücher? Was wären deine Tipps, für Leser, die es auch mal probieren möchten?

Uwe: Nee - kann ich gar nicht. Aber das heist nicht, dass ich da nichts vorhätte. Ein Projekt liegt noch auf Eis.
Rudi: Ich habe es mal mit englischen Kurzgeschichten versucht. Aber eigentlich lese ich lieber deutschsprachig. Mein Tipp: Englischsprachige Kriminalliteratur.
Anne: Sehr selten. Harry Potter habe ich oft zunächst auf Englisch gelesen, weil wir es nicht abwarten konnten, dass endlich der neueste Band herauskam! Als letztes habe ich 'Le Petit Prince' von Antoine de Saint-Exupéry im Original gelesen... Am besten ein Buch in der (Fremd-)Sprache lesen, in der man sich am sichersten fühlt... ;)
 


9 Wie entscheidest du, welches Buch einen Platz in deinem Regal bekommt?

Uwe: Gar nicht. Da ich Bücher meist nicht weggebe oder verkaufe, bleiben alle da. Da ich von Bücherkartons im Keller nichts halte, kommen sie also alle in Regale und Bücherschränke.
Rudi: Platzprobleme zwingen mich, heute meine Auswahl wirklich sorgfältig zu treffen. Grundsätzlich kommt bei mir alles ins Regal, was ich anschaffe. Vor ein paar Jahren habe ich aber auch schon einmal etliche Bücher aussortiert und verschenkt. Ausreichend Platz für Bücher ist wirklich mein größtes Problem. Da muss man manchmal Kompromisse eingehen.
Anne: Eigentlich denke ich so wie Rudi und Uwe. Durch Erbschaften, zahlreiche Buchgewinne und Rezensionsexemplare stehe ich mittlerweile aber doch vor der Entscheidung, mich entweder gelegentlich von einzelnen Büchern zu trennen oder aber baldmöglichst in eine größere Wohnung umzuziehen. Hier passen definitiv keine weiteren Regale mehr hin! Bei Büchern, die mich weniger ansprachen als andere, fällt es mir manchmal nicht mehr sooo schwer zu sagen, sie können sich auf die Suche machen nach Lesern, die sie womöglich mehr zu schätzen wissen als ich...
 


10 Wo ist deine Lieblings-Leseecke?

Uwe: Beim Frühstück in der Küche, am Sonntag auf der Couch und von Mo - So im Bett. Ach ja, im Sommer auf der Terasse oder auf dem Boot. Also überall.
Rudi: Im Bett, auf dem Sofa und im Sommer auf dem Liegestuhl
Anne: Sofa, Bett und Lieblingscafé am Rhein...
 


11 Hast du immer ein Buch dabei?

Uwe: Ich ärgere mich schwarz, wenn ich in einem Wartezimmer das gerade aktuelle vergessen habe mitzunehmen.
Rudi: Oft, aber nicht immer. Beim Arzt oder unterwegs ist manchmal auch ein Ebook-Reader praktisch.
Anne: Ja! Da ich mittlerweile auch übers Smartphone auf Ebooks zugreifen kann, kann ich gar nicht mehr 'aus Versehen' ein Buch vergessen. Irgendwas findet sich immer! :)
 


  • Denk dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.

01 Schrecken Dich Bücher über 1000 Seiten ab?
02 Kannst Du mit Lyrik etwas anfangen?
03 Was fasziniert so viele Leser an Vampiren? Dich auch?
04 Was ist Dein Lieblingsgenre?
05 Wieviele Bücher liest Du etwa pro Jahr?
06 Magst Du Hörbücher?
07 Bevorzugst Du 'echte' Bücher oder Ebooks?
08 Liest Du auch Sachbücher? Wenn ja, welches Gebiet? 
09 Hast Du noch Deine Kinderbücher? 
10 Schenkst Du Deinen Kindern Bücher?
11 Bist Du Mitglied in einem Buchclub?



  • Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben. 

Es ist nicht leicht, Blogs zu finden, die noch nicht nominiert wurden oder aber die nicht schon zu bekannt sind für diesen Award. Somit sind es auch nicht 11 Blogs, geworden, sondern 'nur' 6, aber immerhin...  Wir hoffen, den Nominierten gefällt die Wahl!


01 Natzes Leseecke
02 Bücher sind wie Rosen
03 Diamantin's Bücherwelt
04 Bloggin' Hinkenpinken
05 Manfreds Bücherregal
06 Christiane Petras Rezensionen

Kommentare:

  1. Tolle Antworten, vielen Dank fürs Mitmachen. Gut, dass ihr an Marion und Manfred gedacht habt, die kenne ich doch eigentlich auch. Da schaue ich gleich mal.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Walli :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War doch eine schöne Idee. Danke, dass du an uns gedacht hast. Bist ne treue Seele.

      Löschen
  2. Mir hat es Spaß gemacht, mal wieder mit den beiden Herren etwas gemeinsam zu veranstalten. Alleine dafür war es schon gut... :) Wenn dadurch tatsächlich noch jemand auf unseren Blog aufmerksam werden sollte, um so besser! :)))

    AntwortenLöschen