Samstag, 1. November 2014

BlogPost Nr. 28: Zusammenfassung der Beiträge im Oktober 2014






Bunt ist nicht nur der Herbst. Auch unsere Beiträge im Oktober bieten wieder einen farbigen Reigen...





Gleich zwei neue BlogPosts machten den Anfang. Wie immer: unsere Neuerwerbungen im vergangenen Monat - BlogPost Nr. 24 - und die Zusammenfassung unserer Beiträge im September - BlogPost Nr. 25.
Ohne würde uns inzwischen wirklich etwas fehlen. Wir freuen uns darüber, dass wir diesen Einfall mit den BlogPosts hatten... :)))



                                                      * * *
Der Name deiner erstgeborenen Tochter. Das Gesicht deines Mannes. Dein Alter. Deine Adresse. Was wäre, wenn du dich an all diese Dinge nicht mehr erinnern könntest? Was wäre, wenn es kein Gestern mehr gäbe, sondern nur noch den Zauber einzelner Augenblicke?

Alzheimer und die Geschichte einer Familie - Rowan Coleman ist es gelungen, in EINFACH UNVERGESSLICH einen sehr authentischen Einblick in die Alzheimer-Erkrankung und ihre Bedeutung für die Betroffenen und ihre Umgebung zu vermitteln. Anne hat das Buch über weite Strecken berühren können...
                                                                                                  * * *

Dieses Buch stellte der Verlag PANINI COMICS zur Verfügung als Reaktion auf die Rezension eines anderen ► Buches. Comics als Geschichtsbücher sind für mich immer noch ein neues Medium. Dieses hier handelt von einer jüdisch - terroristischen Untergrundorganisation aus den 40ziger Jahren. der LECHI, welche unter anderem für den Mord am schwedischen UN-Vermittler Graf Folke Bernadotte verantwortlich war. In schwarz-weiß gezeichnete eindingliche Geschichte, selbst "erzählt" vom Attentäter. Geschrieben und gezeichnet von Luca Enoch und Claudio Stassi. Interessant.
Rezension vom 03.Oktober 2014 (KaratekaDD)

                                                      * * *

In den letzten Monaten hat KaratekaDD mehrere Bücher zum Thema ►Palästina rezensiert und hier vorgestellt. Da lag es nahe, den Begründer des pokitischen Zionismus mal zu Wort kommen zu lassen. Zumindest aber auf sein Buch DER JUDENSTAAT zu verweisen. Theodor Herzl schieb dieses Buch Ende des 19. Jahrhunderts, resigniert hielt er es vor seinem Tod (1904) für überholt. Dass eine Menge seiner Ideen den Staat Israel heute ausmachen, erlebte er also nicht mehr mit. Ein durchaus bedeutendes Zeitdokument.

Rezension vom 04. Oktober 2014 (KaratekaDD)




                                                                                                  * * *
Anne hat wieder einen tollen Zufallsfund gemacht: ALLEIN UNTER SCHILDKRÖTEN von Marit Kaldhol.

Für mich ein ganz besonderes Buch, das mich auch noch lange nach dem Lesen beschäftigt, das nachhallt. Das Buch hat mich echt umgehauen, und man sollte sich darüber im Klaren sein, dass man mit einer wirklichen emotinalen Erschütterung fertig werden muss, wenn man sich für die Lektüre entscheidet...





                                                      * * *

Es kann nicht immer nur schwere Kost sein. Und so hat Anne denn auch zur Abwechslung eine seichte Wohlfühl-Lektüre gelesen, die zudem auch noch zu zwei der angestrebten Challenges passte...
DER SOMMER DER BLAUBEEREN von Mary Simses verschafft lt. Anne ein paar unbeschwerte Lesestunden...




                                                                                                  * * *

Ein neuer Roman von Jo Nesbø wird bei vorablesen.de angeboten. Das ist DIE LARVE ist der bereits neunte Band des norwegischen Erfolgsschriftstellers.
doch ein Grund, die bücher um den für deutsche Verhältnisse etwas seltsamen Kommissar Harry Hole aus Oslo wieder einmal rauszukramen.

                                                      * * *
Hinzu kommt etwas später noch die ebenfalls nicht ganz neue Rezension zum achten Band der Reihe LEOPARD




                                                                                                  * * *

Durch den Abschluss der Jahrhundertrilogie von Ken FOLLETT kam wieder einmal eine Autorenseite hinzu. FOLLETT hat es unbedingt verdient. STURZ DER TITANEN, WINTER DER WELT und KINDER DER FREIHEIT sind neben DIE SÄULEN DER ERDE und TORE DER WELT wirklich umfassende und beindruckende Werke.

* * *




Ein Gewinn bei Was liest du? überraschte Anne. Passend zur Buchmesse in Frankfurt, wo die Finnen im Mittelpunkt standen, erschien auch dieses Werk eines finnischen Schriftstellers: WINTERKRIEG.

Der Debütroman des finnischen Nachwuchsautoren Philip Teir beschäftigt sich exemplarisch am Beispiel einer Mittelschichtsfamilie mit der Fragestellung, weshalb es so schwierig ist, in der heutigen modernen Gesellschaft zu seinem Glück zu finden.

Mich konnte das Debüt leider nicht ganz überzeugen...



                                                      * * *

Ein außergewöhnliches Experiment wagte die Anne dann: DIE WAHLVERWANDTSCHAFTEN von Johann Wolfgang von Goethe als Hörbuch. Geht das überhaupt? Ja, es geht. Und es hat sogar gur gefallen... Obwohl der Roman nun über 200 Jahre alt ist, ist er dennoch interessant, beschäftigt er sich doch mit den Beziehungen der Menschen untereinander - die verlieren erfahrungsgemäß nie an Aktualität...


                                                           

                                                                                                  * * *
Im Rahmen einer Leserunde bei Whatchareadin durfte Anne EIN ZUFRIEDENER MANN von Zoë Beck lesen. Eigentlich ist ihr Name eher aus dem Krimi- und Thrillergenre geläufig, aber sie kann auch Kurzgeschichten. Nach Annes Meinung nach jedenfalls...
Schön, was man oftmals durch Zufall entdeckt!







                                                      * * *
Anne beschäftigte eine Frage, die für Rezensenten nicht unerheblich ist: Sprache und Schreibstil - ist das eine Frage des Originaltextes oder doch eher eine Frage der Übersetzung? Sie hat sich nicht alleine mit diesem Thema beschäftigt, sondern mit Mitgliedern eines Bücherforums sowie mit dem Übersetzer PETER TORBERG darüber diskutiert... Und so viel sei verraten: es gibt durchaus kontroverse Meinungen zu diesem Thema!


                                                                                                  * * *
Anne kann es einfach nicht lassen. Wenn eine Challenge reizvoll klingt, muss sie einfach daran teilnehmen... Auch wenn das vielleicht nicht gerade auf das Verständnis ihrer Mitstreiter stoßen mag, liebt sie solche Herausforderungen, die das Salz in der Suppe im Leseparadies sind... :)
Diesmal hat sie sich entschieden, an der BÜCHER-DART-CHALLENGE teilzunehmen, die Ann-Bettina Schmitz von der ABS-Lese-Ecke veranstaltet. Sie startet am 01.10.2014 und endet spätestens am 31.08.2015. Der Einstieg ist jederzeit möglich!



                                                      * * *

Die eben erwähnte Bücher-Dart-Challenge lies mich aus irgendeinem Grund an eine ältere Rezension eies Romans von Michael Tietz denken: RATTENTANZ. Was passiert, wenn aller Strom und alle energie ausfällt in der Welt? Chaos. Beginnend in der Eifel bahnt sich eine Katastrophe an, welche am Ende nicht ganz in der Urgesellschaft mündet. Was Computerviren von Schuljungs so anrichten können, erfährt man in diesem spannenden Roman. Aber dystopisch würde ich ihn nicht nennen wollen.

Rezension vom 16. Oktober 2014


                                                                                                  * * *

Und wieder ein Buch, auf das die Anne durch Zufall stieß: 6 UHR 41 von Jean-Philippe Blondel. Eine Zugfahrt, die es in sich hat, ein kleines Kammerspiel mit vielen Untertönen. Trotz der melancholischen Note hat der Anne das Buch gefallen! "Eine Entdeckung", befand sie abschließend...







                                                      * * *
Manchmal liest die Anne auch gerne Lyrisches. Und Hermann Hesse sowieso. Weshalb also nicht einmal die Gedichte des Literatur-Nobelpreisträgers versuchen?
MUSIK DES EINSAMEN ist eine schöne aber melancholische Sammlung von Poesie, die am besten häppchenweise genossen werden sollte, befand Anne...





                                                                                                  * * *

Band 1 der Reihe um Harry Hole bietet erste Einblicke in dessen verschrobene Persönlichkeit. Der Alkohol spielt hier bereits eine große Rolle, aber hier ist Hole noch deutlich jünger als in den Bänden 8-10, die Anne witzigerweise zuerst las. Doch in DER FLEDERMAUSMANN von Jo Nesbø beginnt man zu ahnen, weshalb Harry Hole eben ist, wie er ist. Auch wenn Band 1 noch nicht die Stärke aufweist wie die letzten Bände der Reihe, macht der Einstieg doch schon Lust auf mehr...




                                                      * * *

Mit seinem neuen Roman DER ALLESFORSCHER landete Heinrich Steinfest erst auf der Longlist, dann auf der Shortlist des Deutschen Bücherpreises 2014. Ausschlaggebend für das Lesen dieses Romans waren für Anne jedoch die überzeugenden Rezensionen anderer Leser - Jury- und Leserurteile stimmen nicht in jedem Fall überein.
»Heinrich Steinfest ist ein Meister der skurrilen Sprachbilder und alltagsphilosophischen Exkurse.«, befand der Spiegel. Der Meinung kann sich Anne nur anschließen! Eine beeindruckende Lektüre, Fabulierkunst auf höchstem Niveau...


                                                                                                  * * *


KaratekaDD & PARDEN wurden gebeten, den Debütroman ALLES BLEIBT ANDERS von Siegfried LANGER zu rezensieren. Also, der Autor hat danach noch einige andere Romane geschrieben, die zumindest Anne alle kennt. KaratekaDD hat hier "sein" Debüt mit Siegfried Langer.
Uns lag ein fantastischer Roman mit historischen Fakten und ungeahnten Folgen vor, dessen Titel das Geschehen gut beschreibt wobei das Ende erstaunt und bis zuletzt irgendwie im Nebel bleibt.

Rezension vom  22.10.2014


                                                      * * *

DIE KLEINE SPINNE WIDERLICH lief der Anne zufällig über den Weg. Ein Bilderbuch für die Kleinsten hat Diana Amft da verfasst - bezaubernd vor allem durch die ansprechenden Bilder von Martina Matos, befand Anne...







                                                              * * *

TinSoldier präsentierte in der BlogPost Nr. 26 seinen Bücherstapel Nr. 04/2014 - wieder eine interessante Auswahl!








                                                      * * *


Im Rahmen einer Leserunde mit dem Autor durfte Anne dann noch DIE RACHE DER WALE lesen. Wolfgang Müller präsentiert hier eine gut recherchierte Geschichte, die eher in Richtung Jungendbuch geht, fand Anne. In jedem Fall spannend und unterhaltsam, dabei mit einem ernsthaften Hintergrund. Empfehlenswert!





                                                                                                  * * *
Eine bittersüße Gangsterkomödie las Anne zuletzt im Oktober. AM ENDE DES TUNNELS beruht auf der wahren Gegebenheit eines Tunnel-Bankraubs in Berlin im Jahre 2012/2013. Dr. Tobias Klatt hat sich eingängig mit dem Fall beschäftigt und auf dessen Grundlage einen fiktive Geschichte verfasst. Amüsant und wirklich nett für Zwischendurch, befand die Anne...







                                                      * * *

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen