Freitag, 14. Juni 2013

Maddox, David: Eisbärenkacke oder iss keinen gelben Schnee!

EISBÄRENKACKE & GELBER SCHNEE: Der Versuch einer Buchbesprechung vor ab. 

David Maddox
Komisch, irgendwie lässt einen dieser Untertitel an alles aber nicht an ein Kinderbuch denken. Für den zweiten Teil des Satzes brauche ich nicht zwingend noch Eisbärenkacke dazu, die Weisheit: "Iss keinen gelben Schnee!" kann man im Winter auch in unseren Breiten beachten. Obwohl es, zumindest behauptet das der David MADDOX, eine Arktisweisheit ist, von denen er noch mehr parat zu haben scheint.

Okay, den David kenne ich nun schon einige Jahre, er ist nicht nur Kampfkunst- sondern auch Englischlehrer. Wir lernten uns kennen, als seine Kung Fu Gruppe und der Karateverein Wadokai Dresden e.V. im selben Domizil in Dresden Striesen trainierten. 


Der gebürtige Engländer hat da ein Konzept entwickelt, welches er SAFE - FIT - SPORTS nennt. Dabei trainiert er zum Beispiel Kinder in deutscher und englischer Sprache. Seine MADDOX TIGERS werden in Dresden immer bekannter. Ich kann euch aus eigenem Erleben sagen, er ist ein begnadeter Kindertrainer. 
Seine Kampfkunst schöpft er aus dem chinesischen Kung Fu und dem Wing Tsun. Dies beschreibt er prägnant auf den entsprechenden  Webseiten.

Nun hat das ja alles recht wenig mit der Eisbärenkacke und dem gelben Schnee zu tun. Aber es passt sehr gut zu diesem Blog. Denn der befasst sich ja durchaus mit Büchern UND mit Kampfkunst, denn er wurde ja vom KaratekaDD in´s Leben gerufen, und das bedeutet ja von einem Karateka aus DD, also aus Dresden. Genau wie der achtundvierzigjährige Engländer, der in Elbflorenz seine zweite Heimat gefunden hat.

Wieso plötzlich Bücher? Das muss ich euch erzählen und komme aber erst mal zu einem verrückten Unterfangen, denn der Sprachlehrer beteiligte sich an einem sogenannten Polarrennen. Obwohl ich keine Freund der BILDzeitung bin, will ich euch den Onlineartikel vom 02.01.2013  zu diesem Unternehmen nicht vorenthalten. Am 30. April 2013 kam er mit anderen am Nordpol an. Spektakulär. Eine langen Planungszeit führte nun zum Erfolg. Also, wenn der David 500 km zum magnetischem Nordpol rennt, dann kommt er sicher mit arktischen Weisheiten zurück. Mit diesen im Gepäck kann er dann ein Kinderbuch verfassen über den Polarbären Poo. Womit wir vermutlich einen Hinweis auf die Eisbärenkacke haben. Warum vermutlich? Das Buch ist noch nicht erschienen. Aber in ca. acht Wochen können neugierige Leserinnen und Leser  es in deutscher Sprache erwerben.Oder man sponsort noch schnell das Buch. Dann wird es zwar ein wenig teurer, nehme ich an, aber man tut ein gutes Werk.So ein Polarrennen ist ja ziemlich aufwendig...


Nibi und Aki, die Eskimo-Zwillinge
Das Buch handelt von den Zwillingen Nibi und Aki. Deren Vati und dessen Vati, ihr Opa also, sind Eskimos. Nibi und Aki besuchen den Großvater immer in den Ferien. Gerade sind sie in die Schule gekommen. Die anderen Kinder finden ihre Namen komisch und das macht die Zwillinge traurig. Die Mutti meint, hier muss der Opa ran. Der soll erzählen, wenn die Familie wieder in die Arktis reist, denn der Opa lebt noch da oben in der "grausigen" Kälte. Ober der wohl solche Weisheiten kennt? Der Opa heist AHUNIAK, das bedeutet Jäger. Aber er ist ein besonderer Jäger, nämlich einer nicht nur für Nahrung sondern auch für wissen. Aha, also ist er Lehrer. Daher kann er Aki und Nibi bestimmt ihre Namen erklären. Noch aber müssen wir auf die Erklärung der Namen wohl warten müssen, auf das Buch natürlich.

Wir sehen, das Buch ist augenscheinlich mit sehr hübschen Bildern versehen. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier.  Auf dieser Webseite erklärt David das Buch ganz einfach so:



******************************************************************
Der Brite aus Dresden ist also ein äußerst vielseitiger Typ. Habt ihr schon mal was von der Möglichkeit gehört einen SUMO zu mieten? Sumo: Ja, die total dicken Leute aus Japan, die sich in traditioneller Weise versuchen aus dem Ring zu schubbsen. Schlank wie David nun mal ist, kann man sich Sumo in seiner Schule gar nicht vorstellen. Trotzdem steht es völlig gleichberechtigt neben Selbstverteidigung und Frauentraining. Sollte David etwas Sumo anbieten? Wie sieht das dann aus? Ach so:  Rent a Sumo: Ach das ist bei Safe-Fit-Sports möglich.



Über Sumo und Nordpol schreibt ein gewisser Klaus Schrage als HIRNDÜBEL
Aber das hat ja nun gar nichts mit David zu tun.

******************************************************************

Abbildungen von den Webseiten
www.safe-fit-sports.de
www.maddox-tigers.de
www.polarbear-poo.com/

© KaratekaDD, 15.06.2013




Kommentare:

  1. Das ist ja mal ein Polarforscher der besonderen Art! Sicher wird das Buch bei den Kindern gut ankommen...


    AntwortenLöschen
  2. David schreibt, noch wäre "Polar Bear Poo" ein Arbeitstitel. Wir dürfen also gespannt sein, wie das Buch dann heißen wird.

    AntwortenLöschen
  3. Der Link zum Beitrag des MDR - Fernsehens "BIWAK TV" vom 10.07.2013

    http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/biwak102_letter-B_zc-acc19f7f_zs-dea15b49.html

    AntwortenLöschen
  4. Hurra! Es ist da" Vielleicht halte ich es heute Abend in den Händen.
    https://www.facebook.com/PolarRennen2013/photos/a.290071804427438.52094.290068904427728/556900074411275/?type=1&theater

    AntwortenLöschen
  5. Aus den angekündigten Wochen ist jetzt ja doch etwas über ein Jahr geworden... Aber schön, dass es endlich geklappt hat! :)

    AntwortenLöschen