Donnerstag, 21. Januar 2016

BERLING, Peter: Autorenseite

Biografisches & Bibliografisches  
  • Eine etwas unübliche Bibliografie
  • geboren am 20. März 1934 in Meseritz-Obrawalde
  • Filmproduzent, Schriftsteller und Schauspieler
  • Maurerlehre und Grafikstudium
  • Darsteller in mehr als 130 Filmen
  • drehte mit Fassbinder, Kinski, Arnaud und anderen...
  • tritt gelegentlich im Fernsehen z.B. PrimTime Spätausgabe auf

Rezensionen
Rezension: Die Nacht von Jesi; Bastei Lübbe, 1994;  DNB 
Rezension: Franziskus oder das zweite Memorandum; Goldmann; 1989;  DNB


Geschichten & Sonstiges


Berling ist seit Beginn der 1990er Jahre als Verfasser von im Mittelalter spielenden Romanen erfolgreich. Für einige seiner Mittelalterromane verarbeitete Berling die Verschwörungstheorie um die Prieuré de Sion, das Buch Kreuzzug gegen den Gral des SS-Offiziers und Esoterikers Otto Rahn sowie den Bericht Itinerarium Willelmi de Rubruc von Wilhelm von Rubruk über seine Reise zu den Mongolen und die Biographie Vie de Saint Louis von Jean de Joinville. (wikipedia.de)

Der Gralszyklus besteht aus folgenden Büchern:

Vorgeschichte 

Die Ritter vom heiligen Grab
Die Ketzerin
Franziskus ier das zweite Memorandum

Gralszyklus 

Die Kinder des Grals
Das Blut der Könige
Die Krone der Welt
Der schwarze Kelch
Der Kelim der Prinzessin


WEB - Links

► Peter Berling in wikipedia.de
Webseite von Peter Berling

► Peter Berling auf ava-international.de (autoren und Verlagsagentur)


Aktuelles
 
Das aktuelle Buch von Peter Berling über seine Familie sein Leben, seine Liebe und Lieben und sicher noch viele interessante Informationen +ber diese schillernde und eigenwillige Autorengestalt.

 

Das aktuelle Buch von Peter Berling über seine Familie sein Leben, seine Liebe und Lieben und sicher noch viele interessante Informationen +ber diese schillernde und eigenwillige Autorengestalt.


© KaratekaDD; 25.09.2016 (aktualisiert)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen