Sonntag, 26. Mai 2013

Foto: Argentinien 01 (2007)

alle Bilder © karatekaDD

2007
Urlaub in Südamerika
Argentinien
Nationalpark Talampya
 Talampaya in Wikipedia



Die Bilder habe ich im Argentinienurlaub im November 2007 geschossen. Damals noch mit einer analogen Kamera. 
Imposant sind die hohen, von Eisenerz durchsetzten Felsen inmitten staubiger Landschaft. Aber auch sattes Grün in Form von Büschen unt teilweise uralten Bäumen findet man zwischen den Felsformationen.

Auch alte Felszeichnungen der ureinwohner kann man an einigen Stellen sehen. 





Ischigualasto ist ebenfalls ein Nationalpark in Argentinien. Er liegt nicht weit entfernt von Talampaya.

Den Eintrag unter Wikipedia könnt ihr hier aufrufen.


Die Kugeln sind unter der Erde entstanden. Einfach nur unter Bewegung des Windes, eigentümliche Erosion.
Ob das Wahrzeichen des parks beim nächsten Besuch noch steht, das wissen die götter der Indios. Denn die Parkranger nehmen an, dass die natürliche Errosion den Einsturz der Steintürme bewegen kann.







Valle de la luna
Bekannt ist auch das Valle de la Luna: Das Tal des Mondes. Wenn der blaue Himmel nicht wäre, dann würde man sich wirklich fühlen, als wäre man auf dem Mond. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen